So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Hallo mein Vater wird am 2 Februar 56 jahre alt,er war noch

Kundenfrage

Hallo mein Vater wird am 2 Februar 56 jahre alt,er war noch nie arbeitslos.Seit einem drei viertel jahr ist er krank geschrieben,Herzinfakt zuckerkrank bluthochdruck und herzschwäche...er bekamm 50 % behinderung!Er zahlt sein haus noch ab!Wann kann er frühstens in rente gehen oder was gibts für möglichkeiten,das er nicht mehr arbeiten muss,aber am geld es nicht so doll fehlt,wäre meine frage.Der zustand von ihm ist schlechter geworden,so das er mit dem kreislauf und der luft probleme hat und nur auf seinem Sessel sitzt,selbst das rasieren wird ihm zur qual!Reha hat er hinter sich,man konnte ihn nicht gross therapieren und anstrengen und trotzdem bekommt er nur 50 % als behinderung.komisch.Mein vater sagt,auch wenn der zustand schlechter ist gibts keine erhöhung des behinderten grads,na toll.Hauptsächlich gehts jetzt um die möglichkeiten,nicht mehr zu arbeiten und kaum geld verluste zuhaben.vielen dank
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts zu Ihren Fragen wie folgt Stellung nehmen:

Ohne finanizielle Einbußen wird es sich schlecht machen lassen, es sei denn Ihr Vater hat eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung rechtzeitig abgeschlossen. Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit der Erwerbsunfähigkeitsrente sowie des arbeitslosengeldes.

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.

So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine
völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagabend!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774



Verändert von Danjel-Philippe Newerla am 31.01.2010 um 16:41 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz