So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17085
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo Ich beziehe Hartz 4 und lebe mit meiner 19 j hrigen

Kundenfrage

Hallo
Ich beziehe Hartz 4 und lebe mit meiner 19 jährigen Tochter in einer Wohnung. Meine Tochter befindet sich in einer Berufsausbildung und hat somit eigenes Einkommen, daß dem Arbeitsamt bekannt ist. Jetzt habe ich einen Nebenverdienst von monatlich 200 €. Wie hoch ist jetzt der Freibetrag von meinem Verdienst, der nicht angerechnet wird? Habe ich einen *eigenen* Freibetrag oder wird das Einkommen meiner Tochter zu meinem addiert (zusammen wären das 805,49 €), da wir ja eine Bedarfsgemeinschaft bilden???

Ich brauche Ihre Antwort dringend, da ich einen Bescheid vom Arbeitsamt erhalten habe, mit dem ich nicht einverstanden bin und Einspruch einlegen möchte.

Danke XXXXX XXXXX

Mfg
B. Nadolski
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Bei Leistungen nach dem SGB II, also ALG 2, kann man 100 € hinzuverdienen.

Hier werden auch Ihrer beider Einküfte zusammen gerechnet, da Sie ja eine Bedarfsgemeinschaft bilden.

Hier wird insgesamt ein Freibetrag der Bedarfsgemeinschaft ermittelt und nicht für jeden extra.

Dennoch sollten Sie gegen den Bescheid in Widerspruch gehen. Das Verfahren ist kostenfei.