So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Habe ein Fahrzeug privat und ohne Kaufvertrag verkauft, der

Kundenfrage

Habe ein Fahrzeug privat und ohne Kaufvertrag verkauft, der Käufer möchte jetzt Geld einklagen, da das Fahrzeug angeblich Totalschaden war. Aber das ist nicht so, wussten nur das das Fahrzeug einen Frontschaden hatte und das haben wir auch gesagt. Wurde Probefahrt gemacht und es war alles in Ordnung! Bitte um Antwort Danke
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender ,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!


Unter Berücksichtigung Ihrer Angaben beantworte ich die von Ihnen gestellten Fragen sehr gerne zusammenfassend wie folgt:

Wenn ich Sie richtig verstanden habe, haben Sie einen mündlichen Kaufvertrag geschlossen, ohne nähere Bestimmungen zur Gewährleistung/Haftung zu treffen. Demnach haften Sie nach dem Gesetz für Mängel. Ein Mangel ist grundsätzlich das Abweichen der Ist- von der Sollbeschaffenheit .

Sofern also beiden Vertragsparteien klar war, dass das Fahrzeug einen Frontschaden hatte, stellt dieses grundsätzlich keinen Mangel dar. Problematisches ist allerdings, wenn das Fahrzeug tatsächlich einen Totalschaden hatte, dann könnte der Käufer Sie tatsächlich gerichtlich in Anspruch nehmen und den Kaufpreis von Ihnen zurückfordern und gegebenenfalls sogar Betrugsanzeige erstatten.

Dies ist im Endeffekt eine Beweisproblematik. Sofern der Käufer also einen Totalschaden etwa durch einen Gutachter beweisen kann, hätte er gute Erfolgsaussichten für eine Klage.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen: Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Davon haben wir ja nix gewusst nur das das Fahrzeug einen Frontschaden hatte.

Und die Probefahrt war er ja komplett zufrieden!Kann man da nichts machen und wie soll er es beweisen das das Fahrzeug von uns auch ist, wir standen auch nicht im Fahrzeugbrief.

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt zu beantworten möchte:

Sofern Sie hiervon nichts gewusst haben, würde ein Betrug natürlich ausscheiden, da Sie keinen Vorsatz haben können. Die Gewährleistung ist allerdings vorsatzunabhängig.

Sollte es sich also tatsächlich um einen Totalschaden handeln, was ein Gutachter zu beurteilen hätte und was auch einer Probefahrt nicht unbedingt entgegenstehen würde (Totalschaden heißt ja nicht, dass das Fahrzeug überhaupt nicht mehr fährt), so müssten Sie hierfür auch grundsätzlich einstehen.

Dass er das Fahrzeug von Ihnen gekauft hatte, könnte er beispielsweise auch durch Zeugen beweisen.


Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag und alles Gute!

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Ja ein Freund war mit, aber wir waren ja auch zu zweit, da steht Aussage gegen Aussage.

Man könnte ja den Verkäufer dafür verantwortlich machen, von den wir das Auto gekauft haben, oder?

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchende,

vielen Dank für Ihren Nachtrag. Ja, der Freund könnte durchaus als Zeuge vernommen werden. falls die Angelegenheit vor Gericht kommen würde die immer es darauf an,wem der Richter glaubt. So etwas wie Aussage gegen Aussage gibt es im Zivilrecht nämlich grundsätzliche nicht.

Sie haben aber insoweit völlig Recht, als dass Sie sich an Ihren Verkäufer wenden können, sofern dieser Ihnen verschwiegen hat, dass es sich um einen Totalschaden handelt.


Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag und alles Gute!

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
da bedanke XXXXX XXXXX bei Ihnen, wenn ich noch Fragen habe, komme ich gern zu Ihnen zurück!
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

dann wünsche ich Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochnachmittag und alles Gute!

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774