So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dieter Michaelis.
Dieter Michaelis
Dieter Michaelis, Mediator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1521
Erfahrung:  Langjährige Erfahrung als selbstständiger Anwalt im Arbeits-, Familien-, Straf- und Zivilrecht.
29823107
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Dieter Michaelis ist jetzt online.

Hallo, mein Sohn ist acht einhalb Monate alt. Mit dem Kindsvater

Kundenfrage

Hallo,

mein Sohn ist acht einhalb Monate alt. Mit dem Kindsvater bin ich nicht mehr zusammen, da war der Kleine zwei einhalb Monate. Nach acht Wochen ist er ihn erst besuchen gekommen. Dann nach zwei Wochen noch einmal, das sind jetzt vier Monate her!
Jetzt habe ich Post vom Amtsgericht bekommen, er möchte den Kleinen Mittwochs von 16-18 Uhr sehen und jeden Sonntag von 10-18 Uhr mitnehmen!!! Die Familie väterlicher Seite, kennt den Kleinen gar nicht, sie haben nie Interesse gezeigt! Haben mir in der Schwangerschaft das Leben zur Hölle gemacht, so wie auch der KIndsvater!!! Muss ich ihn mitgeben? Das möchte ich nicht! Er kann gerne kommen und ihn besuchen!
Wird er damit durch kommen?

Bitte helfen sie mir weiter, Danke
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Frage beantworte ich gerne wie folgt :

Es geht hier um das Besuchsrecht der Kindeseltern Dieses Recht steht grds. beiden Eltern zu.

Das Familiegericht wird aber vor diesem Hintergrund die von Ihnen akzeptierte Besuchsregelung aufgreifen.Dies ist allein im Sinne des Kindes,welches in diesem Alter nicht dem Vater allein überlassen werden kann.Sie als Mutter haben das Recht,in Gegeneart Ihres Kindes zu bleiben und den Kontakt zwichen Vater und Kind zu beobachten.

Das Gericht wird dies berücksichtigen.

M.f.G.
Experte:  Dieter Michaelis hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Bitte akzeptieren Sie meine Antwort oder machen Sie von Ihrer Frageoption Gebrauch.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen :

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte nach bestem Wissen und Gewissen anhand Ihrer Sachverhaltsangaben. Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Dies hat in der Praxis zur Folge, dass vermeintlich ähnliche Sachverhalte zu unterschiedlichen Gerichtsentscheidungen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Sofern Ihre Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet wurde,vergessen Sie bitte nicht Ihre Akzeptierung.


Mit freundlichen Grüßen


Dieter Michaelis
Rechtsanwalt
[email protected]

Neupforte 15
52062 Aachen
Tel. : 0241 38241
Fax : 0241 38242

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz