So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

bin noch Mehrfachagentin. Habe heute gek ndigt. Habe in den

Kundenfrage

bin noch Mehrfachagentin. Habe heute gekündigt. Habe in den letzten 1,3 Jahren bei dieser Gesellschaft 110.000,-- € Provisionseinnahmen gehabt mit einer Stornohaftzeit von 5 Jahren. In meiner Stornoreserve stecken 28.000,-- € drin. Nur für diese 1,3 Jahre,

Heute bekomme ich ein Fax, daß wenn ein Vertrag ins Storno geht ich diesen Betrag ausgleichen muß. Er würde nicht dem Stornoreservekonto belastet. Ist das rechtlich überhaupt mgl? Genau aus diesem Grunde habe ich ja dieser Stornoreseregelung zugestimmt,?

Wie soll ich mich verhalten?

Danke Ihnen!
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende ,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!


Unter Berücksichtigung Ihrer Angaben beantworte ich die von Ihnen gestellten Fragen sehr gerne zusammenfassend wie folgt:

Dies hört sich in der Tat etwas widersprüchlich an. In der Praxis ist es ja so, dass eine Stornoreserve auf ein gewisses Stornokonto eingezahlt wird, dafür falls im Stornofalle ein Kunde vom Vertragsschluss zurücktritt, diese Stornoreserven in Anspruch genommen werden kann.

Sicherlich wäre auch eine Regelung möglich, wonach nicht das Stornokonto belastet, sondern Sie persönlich in Anspruch genommen werde könnten. Dies ist aber sehr unüblich. Im Endeffekt kommt es auf die konkreten Vertragsbedingungen an, also auf die Bedingungen des Vertrages, den Sie mit der Agentur geschlossen haben.

Um Ihre Frage abschließend beurteilen zu können, müsste dieser Vertrag umfassend geprüft werden. Bitte sehen Sie mir nach, dass eine abschließende Antwort aus der Ferne ohne Einsicht in die Vertragsunterlagen nicht möglich ist.

Sehr gerne ist meine Kanzlei Ihnen bei der Vertragsprüfung behilflich. Bei Interesse können Sie sich sehr gerne an meine unten genannte E-Mail-Adresse werden, damit ich Ihnen ein unverbindliches Angebot unterbreiten kann. Im Falle einer weitergehenden Beauftragung würde ich Ihnen den hier im Forum geleisteten Erstberatungsbetrag in voller Höhe anrechnen.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen: Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagabend und ein erholsames Wochenende!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax.0471/57774

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz