So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17086
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

guten tag, ich habe soeben einen bu geldbescheid von der

Kundenfrage

guten tag,
ich habe soeben einen bußgeldbescheid von der berliner polizei in höhe von 173,50 erhalten. der vorwurf: erneuter rotlichtverstoß. dass es sich um einen erneuten rotlichverstoß handelt entspricht nicht der wahrheit. wie kann ich mich wehren. und wie kann ich ein eventuell doch anfallendes bußgeld in kleinere monatsraten aufteilen lassen?
über eine antwort wäre ich sehr dankbar,
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sollten hier zunächst Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen. Ohne einen solchen Einspruch können Sie gar nichts erreichen.

Dann kann es sich empfehlen, einen Rechtsanwalt mit der Sache zu beauftragen. Dieser wird dann Akteneinsicht beantragen und kann mit Ihnen eine Strategie zur erfolgreichen Verteidigung erarbeiten.

Die Zahlung des Bußgelds kann dann in Ausnahmefällen auch in Raten erfolgen.

Sie sollten sich umgehend bei Ihrer Rechtsschutzversicherung erkundigen, ob diese die Kosten für einen Rechtsanwalt in dem Bußgeldverfahren übernimmt.