So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Hallo guten Tag, ich wohne seit 7 Jahren in einem Haus das

Beantwortete Frage:

Hallo guten Tag,

ich wohne seit 7 Jahren in einem Haus das ca. 40 Jahre alt ist im 3. Stock. In diesen ganzen Jahren wurde nichts an diesem Haus an der Fassade erneuert bzw. zusätzliche Maßnahmen hinsichtlich einer Wärmedämmung gemacht.
Jetzt passierte folgendes:Die Heizkörper funktionieren nur wenn diese ganz aufgedreht sind, - also auf voller Stufe – dann sind die Heizkörper auch durchgängig warm.Ventile und auch die Thermostatregler wurden erneuert. Sicher funktionieren die Heizkörper wenn diese voll aufgedreht werden.Allerdings erreiche ich bei den jetzigen Außentemperaturen eine maximale Innentemperatur von nicht ganz 15°.
Was wohl damit zu Tun hat das dieses Haus nicht isoliert ist.Ich zahle für diese Dachgeschosswohnung von ca. 60qm ohne Keller und Balkon mit Umlagen 600.- €
Obwohl der Quadratmeter bei 5,50€ liegt.Meine Frage an Sie: Darf ich ohne einen Anwalt einzubeziehen eine Mietkürzung vornehmen und wie viel?Kann ich dieses auch rückwirkend machen.Muss ich das vorher anmelden?
Wie soll ich Ihrer Meinung nach weiter vorgehen?
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung zu Ihren Fragen wie folgt Stellung nehmen:

Zu 1.) Darf ich ohne einen Anwalt einzubeziehen eine Mietkürzung vornehmen und wie viel?

Voraussetzung für eine Mietminderung ist, dass die Mietsache mangelhaft ist, was nach Ihrer Sachverhaltsschilderung der Fall ist. Um eine Mietminderung durchzuführen, müssten Sie diese grundsätzlich gegenüber ihrem Vermieter anzeigen. Dafür brauchen Sie nicht unbedingt einen Anwalt einzuschalten. Um die Höhe der Mietminderung genauer bestimmen zu können, wäre eine ganz genaue Kenntnis des Sachverhalts erforderlich, man müsste sich also die Sache am besten vor Ort anschauen. Nach Ihrer Erschütterung die ich aber davon aus, dass eine Mietminderung in Höhe von 5 bis 10 Prozent gerechtfertigt ist.

Nachfolgend habe ich Ihnen einen sehr interessanten Link zu dem Thema Mietminderung speziell in Verbindung mit defekten Heizungen beigefügt:

http://www.hanhoerster.de/html/mietminderung_heizung.htm

Zu 2.)Kann ich dieses auch rückwirkend machen. Muss ich das vorher anmelden?

Rückwirkend kann eine Mietminderung grundsätzlich nicht beansprucht werden. Eine Mietminderung kann nur ab dem Zeitpunkt beansprucht werden, wo sie dem Vermieter den Mangel angezeigt haben.

Zu 3.)Wie soll ich Ihrer Meinung nach weiter vorgehen?

Sie sollten dem Vermieter anschreiben und ihm eine Frist zur Behebung der Mängel geben und führte im Falle des Fristablaufs ankündigen, dass Sie danach eine Mietminderung geltend machen werden.

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben auch wenn ich es bedaure, Ihnen keine positivere Nachricht geben zu können.. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag und ein entspanntes Wochenende!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316

Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

Vielen Dank für Ihre schnelle Rückmeldung!

Es ist seit August 2009 noch ein weiterer Schaden angezeigt, - bei Regen läuft mir das Wasser unterhalb der Fensterbank an der Wand entlang - dieser Schaden ist bis heute noch nicht repariert. Um dem Ärger aus dem Wege zu gehen, habe ich trotzdem die Zahlungen immer vollständig angewiesen. Hierüber existiert auch ein reger Schriftverkehr und Fotos.

Mittlerweile reagiert er überhaupt nicht mehr auf meine Schreiben. Aus diesem Grund würde ich gerne eine Minderung vornehmen, - da dies offensichtlich der einzige Weg ist etwas zu erreichen. Und den Wasserschaden kann ich somit rückwirkend anzeigen, wenn ich das richtig verstanden habe.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen!

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 8 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie vorbeantworten möchte:

Sie haben vollkommen Recht, sofern bei Ihnen Wasser und vermutlich auch Zugluft durch die Fenster eindringen kann, stellt dieses ebenfalls einen Mangel dar, der Sie zur Mietminderung (ca. drei bis fünf Prozent) berechtigt.



Eine rückwirkende Mietminderung in Bezug auf den Wasserschaden ist nur dann möglich, wenn Sie den Vermieter nicht auf den Mangel hingewiesen, sondern auch die Beseitigung des Mangels verlangt haben, wovon ich nach Ihrer Schilderung ausgehe.



Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag und verbleibe

Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/3088316
Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.