So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend ich habe eine riesen Problem. Ich habe mir meinem

Kundenfrage

Guten Abend ich habe eine riesen Problem. Ich habe mir meinem Lebensgefährten ein Haus. Wegen häuslicher Gewalt ist er de Hauses verwiesen worden. Richterlicher beschluss lautete das er draussen bleibt und ich ihm einen Ausgleichen zahlen muss. Ich bin auf ihn rein gefallen und habe ihn wieder rein gelassen. Nach 5 Monaten war wieder eine ganz schlimme Atacke da habe ich meine Anziehsachen genommen und bin erst einmal bei Bekanten untergekommen. Bei der polizei habe ich es gesagt und gemeldet. Da aber ein Strafverfahren bereits läuft hat man keine neue Anzeige gemacht. Aus Angst habe ich über eine Anwältin ihm eine Frist gesetz um sich zu äussern ob er dort wohnen bleiben möchte oder nicht. Keine Antwort darauf. Fast hätten wir das Haus verkaufen können. Jetzt sind fast 6 Monate vergangen ich habe ein paar Möbel dort herausgeholt er hat ein anderes Schloss eingebaut. Habe ich aber erst vor kurzem erfahren. Jetzt sagt meine Anwältin ich hätte zu lange gewartet kann nicht zurück
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn Ihnen das Haus gemeinsma gehört, haben Sie auch das Recht in das Haus zurückzukehren.

Ansonsten muss derzeit Ihr Lebensgefährte Ihnen einen Ausgleich zahlen, da er ja das Haus nutzt.

Sie können ansonsten auch jederzeit zurück. Allerdings sollten Sie sich natürlich von so einem Mann fernhalten und besser das Weite suchen.

Jedenfalls hätte auch die Polizei die weitere Anzeige aufnehmen müssen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Tja meine Anwältin hat ihm um Ausgleichzahlung gebeten, solange wie er keine Antwort gibt ob er nun Auszieht oder nicht. Er hat nach drei Monaten angefangen zu zahlen. Also jetzt das vierte mal. Hat aber nie geantwortet auf den Brief. Da wir fasst das Haus verkauft hätten habe ich dann auch erst alles auf sich beruhen lassen.Nur es musste jetzt ja nun weiter gehen. Nur da hat man mir gesagt ich könnte jetzt nicht einfach so ins Haus zurück.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Solange die Zahlung nicht erfolgt ist, können Sie auch in das Haus zurück. Der Mann hat erst dann einen Anspruch auf das Haus, wenn er bezahlt hat.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Da ist wohl bei meiner Anwältin einiges daneben gegangen. Sie hat keinen Nachtrag zur Staatsanwaltschaft gemacht, weswegen ich dann gegangen bin im Juli.Habe ich Vorgestern erfahren. Sie hat einfach meinen Betrag den ich hätte als Ausgleich zahlen müssen nach dem Beschluss eingesetzt der setzte sich aber nach meinem Verdienst zusammen. Und er wurde aufgefordert mittzuteilen ob er auszieht so wie es beim Gericht

Monate zuvor vereinbahrt war. Er hat aber nicht darauf geantwortet. Sondern mich hingehalten er könnte es jetzt nicht entscheiden. Und mir zwei Monate später die Summe

einfach mit diesem Komentar überwiesen. Im Verwendungszweck steht diverse Kosten Haus. Kann man da noch etwas machen ???

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Soweit die Anwältin nachweislich etwas falsch gemacht hat, kann man sie in Haftung nehmen.

Das sollte aber besser von einem anderen Anwalt geprüft werden.