So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Ich(Vater) habe f r meinen 17 J hrigen Sohn seit seiner geburt

Beantwortete Frage:

Ich(Vater) habe für meinen 17 Jährigen Sohn seit seiner geburt geld auf ein sparbuch das auf seinem Namen läuft gespart. Nun lehnt er jeden kontaht mit mir ab...verlangt aber die herausgabe des Sparbuch. ich habe zusammen mit meiner Ex frau das Sorgerecht.
Meine Frage: Darf ich das Geld abheben und selbst ausgeben?
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 8 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts zu Ihren Fragen wie folgt Stellung nehmen:

Sofern Sie das Geld für Ihren Sohn angelegt haben, es ihm also geschenkt haben, dann müssen Sie es ihm auch auszahlen, andernfalls könnten Sie sich unter Umständen sogar strafbar machen.

Dafür dass das Geld für Ihren Sohn sein soll spricht zudem, dass das Konto auf seinen Namen läuft. Im Ergebnis werden Sie Ihrem Sohn dieses Geld wohl oder übel mit seinem 18. Geburtstag (denn dann endet die Vermögenssorge als Unterfall der elterlichen Sorge für das Kind) auszahlen müssen.

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.

So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch ein frohes neues Jahr und alles Gute!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774

Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

ich war der meinung wenn man jemanden wegen grober undankbarkeit enterben kann...könnte man die spareinlage auch vor seinem 18ten geburtstag stornieren......

darf ich dann...da es mir zur zeit finanziell nicht gut geht...einen teilbetrag abheben und diesen dann vor seinen 18 ten geburtstag wieder einzahlen...

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Sie haben Recht. Grundsätzlich kann bei groben Undank gem. § 530 BGB eine Schenkung widerrufen werden. Zu beachten ist in diese mZusammenhang aber, dass hierfür gem. § 532 BGB lediglich ein Jahr Zeit ist gerechnet ab dem Ereignes/Verhalten, welches den groben Undank begründet. Ob dieses bei Ihnen der Fall ist, hängt vom Einzelfall ab.



Nachfolgend habe ich Ihnen einen sehr interessanten Link zu diesem Thema beigefügt:



http://www.juraforum.de/lexikon/Grober%20Undank



Da das Geld im rechtlichen Sinne Ihrem Sohn gehört, dürfen Sie dieses auch nicht abheben um es auszugeben ohne Zustimmung Ihres Sohnes, auch nicht wenn Sie beabsichtigen, es später zurückzuzahlen.



Ich hoffe Ihre Nachfrage zu ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch einen angenehmen Abend.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774





Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774




Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.