So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Ich bekam vor 7 Jahren von meinem Vater ein Grundst ck berschrieben.

Kundenfrage

Ich bekam vor 7 Jahren von meinem Vater ein Grundstück überschrieben. Darauf steht seit mehr als 25 Jahren eine Jagdhütte mit offenem Unterstellplatz für landw. Geräte. Diese wurde seinerzeit von meinem Vater in Absprache mit dem damaligen Ortsbaumeister von unserem Ort (zwischenzeitlich verstorben) erstellt (Hütte ca. 30 qm, Unterstellplatz 20 qm. Jetzt bekam ich vom Bauamt die Aufforderung, diese Hütte bis zum 01.02.2010 abzureissen, da sie ohne schriftliche Genehmigung erstellt wurde. Kann dies rechtens sein, nach so vielen Jahren der Duldung diese jetzt abreissen zu müssen. Meines Wissens gab es vor 25 Jahren noch keine Genehmigungsplicht.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts zu Ihren Fragen wie folgt Stellung nehmen:

Um abschließend beurteilen zu können, ob die Hütte illegal errichtete ist, wäre eine genaue Kenntnis des Baugebietes, des Bebauungsplanes sowie des sonstigen Sachverhaltes erforderlich, sodass ich Ihnen bereits an dieser Stelle anraten muss, einen im öffentlichen Baurecht erfahrenen Rechtsanwalt vor Ort mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen und der abschließend Prüfung der Sach- und Rechtslage zu beauftragen.

Anhand Ihrer Schilderung möchte ich Ihnen aber vorab Ihre Frage gerne wie folgt beantworten:

Eine Abrissverfügung darf nicht alleine deshalb ergehen, weil es keine förmliche Baugenehmigung gab. Dieses nennt sich formelle Illegalität . Um eine Abrissverfügung rechtmäßig zu machen, müsste auch die so genannte materiale Illegalität bestehen. Dieses würde bedeuten, dass die Jagdhütte gegen materielles Baurecht verstößt. Es müssen also zwei Voraussetzungen gegeben sein, damit eine Abrissverfügung möglich ist. Es müsste die Genehmigung fehlen und es hätte keine Genehmigung erteilt werden dürfen, weil die Jagdhütte in der Art und Weise und in dem betreffenden Baugebietes nicht möglich ist.

Dieses kann ich aus der Ferne leider nicht abschließend beurteilen. Sofern die Hütte aber nach der damaligen Rechtslage unter Genehmigung hätte gebaut werden dürfen, können Sie sich auf so genannten Bestandsschutz berufen gegenüber der Behörde und die Abrissverfügung müsste nicht eingehalten werden. Jedenfalls sollten Sie einen Kollegen mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen beauftragen und gegen die Abrissverfügung innerhalb der dort gesetzten Frist Widerspruch gegebenenfalls einlegen.

Nachfolgend habe ich Ihnen einen sehr interessanten Link zu dem Thema „Bestandsschutz“ mit vielen weitergeben Informationen beigefügt:

http://www.rechtslexikon-online.de/Bestandsschutz.html

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.

So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch ein angenehmes Dienstagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz