So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16946
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Freundin hat mit ihrem Ex-Mann eine gemeinsame Tochter

Kundenfrage

Meine Freundin hat mit ihrem Ex-Mann eine gemeinsame Tochter und gemeinsames Sorgerecht. Die Tochter wohnt die meiste Zeit beim Vater. Nun gibt es jedesmal Diskussionen wenn die Tochter zu Besuch kommen soll. Inwiefern ist der Vater,der ja auch das Kindergeld und den Unterhaltsvorschuss bekommt, für die Kosten der Anfahrt verantwortlich bzw. muss er einen Teil des Geldes für das Kind mitgeben?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Die Kosten für die Anfahrt der Tochter zu den Besuchen müssen grundsätzlich geteilt werden.

Der Vater erhält zu Recht das Kindergeld und den Unterhaltsvorschuss, da das Kind ja auch hauptsächlich bei ihm wohnt und lebt.

Wenn es finanziell für die Mutter gar nicht möglich ist, muss der Vater die Reisekosten tragen. Ansonsten grundsätzlich aber beide Elternteile.

Man kann sich natürlich auch einvernehmlich einigen, wer die Kosten trägt. Rein rechtlich wären die Kosten aber zu teilen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz