So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo die Herren ebenso Damen !!! ich habe da mal eine Frage

Kundenfrage

Hallo die Herren ebenso Damen !!!

ich habe da mal eine Frage und zwar geht es darum meine Freundin hat vor 5 Wochen ihr Baby zur Welt gebracht ich bin jedoch nicht der Vater des Kindes der Leibliche Vater hat aber weder in der Schwangerschaft geschweige jetzt nach der Geburt sich für das Kind interessiert er hat erst nach mehrfachem drängen der Mutter beim Amt unterschrieben das er der Vater ist jedoch macht er ebenso wenig anstalten einen Bezug zu dem Kind aufzubauen jetzt ist es so das ich denn kleine sehr ins Herz gesclossen habe und mehr bezug zu dem Kind empfinde und habe wie der Leibliche Vater somit würde ich gerne anstelle des Leiblichen Vater unterschreiben und für das Kind so sorgen wie es ein Vater eigentlich tun sollte es liegt mir sehr am Herzen das der kleine einen Vater hat gibt es die möglichkeit dies zu ändern das er nicht mehr der Vater ist und ich mich dafür eintragen lasse mir liegt das Wohl dem kleinen sehr am Herzen
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Hier gilt nur der mit der Mutter verheiratete Vater automatisch als Vater des Kindes. Der nicht mit der Mutter verheiratete Vater muss die Vaterschaft anerkennen.

Dies hat der leibliche Vater hier getan.

Sie können daher nur das Kind adoptieren. Dazu muss beim Jugendamt ein entsprechender Antrag gestellt werden.

Ansonsten haben Sie leider keine Möglichkeit als rechtlicher Vater aufzutreten. Sie können dem Kind nur in tatsächlicher Hinsicht ein Vater sein, in dem Sie sich gut um das Kind kümmern.