So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17101
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich habe einen Mietvertrag abgeschlossen. Die Wohnung ist super

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe einen Mietvertrag abgeschlossen. Die Wohnung ist super nur finde ich bis auf an den Heizungen weder den Strom noch den Wasserzähler. Meine Angst ist jetzt eigentlich nur die, dass die Gesamtverbrauchsmenge des gesamten Hauses auf die Mieter gleich aufgeteilt wird. Aber heute gibt es doch so etwas nicht mehr! oder? Ich sehe die Vermieterin ja am Montag wieder um die restliche Schlüsselübergabe und alles zu machen. Sie hatte mir vorab nur schon einen Schlüssel gegeben um Kisten reinzustellen und da hatte ich halt danach gesucht. Vielleicht gibt es ja einen extra Keller oder so. Aber ich will darauf vorbereitet sein falls nicht jeder seine eigene Wasseruhr hat. Ist für jeden Mieter eine eigene Abzählungsuhr pflicht? Wenn ja und es ist dort nicht kann man dann zurücktreten? - Danke XXXXX XXXXX -
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es ist nicht zwingend Voraussetzung, dass Sie einen individuellen Strom- und Wasserzähler haben. Wichtig ist nur, dass am Ende die Betriebskosten korrekt auf die Mieter umgelegt werden können. Dafür ist der Vermieter verantwortlich.

Sie können vor Einzug vom Vermieter verlangen, dass dia aktuellen Zählerstände aufgeschrieben werden. Dann haben Sie etwas zur Orientierung, um bei der kommenden Abrechnung vergleichen zu können.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.

was bedeutet dann korrekt auf die Mieter umlegen? Wie kann der Vermieter wissen was jeder einzelne verbraucht? Oder wird dann die gesamte Verbrauchsmenge des Hauses durch die Anzahl der Mieter geteilt? Das ist ja das wovor ich Angst habe. Wozu soll man dann noch sparsam sein. Der eine verprasselt das Wasser und der andere spart. Zahlen tun aber alle gleich.

Ist mit korrekt umlegen gemeint der Vermieter muß mir nachweisen was genau ich verbraucht habe?

Bestimmte Betriebskosten werden umgelegt und andere, wie Heizung, Wasser und Strom müssen separat ermittelt werden.

Fragen Sie bei de Vermieter nach. Irgendwo im Haus müssen solche individuellen Zähler sein.
raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.