So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Hallo Ich bin in einer schwierigen Situation, ich wohne in

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo
Ich bin in einer schwierigen Situation, ich wohne in einem zweistöckigen Haus die obere Wohnung soll vermietet werden da es nur ein Eingang gibt wurde eine Trennwand eingebaut das meine Wohnung seperat ist. Mein Vermieter begeht die obere Wohnung und hat in jedem Zimmer die Heizung aufgedreht nachdem er weg war habe ich sie wieder ausgemacht denn das bezahle ich es sind keine Zähler für die obere Wohnung vorhanden. Als er bemerkt hat das die Heizkörper aus waren wollte er von einem Freund das Türschloß auswechseln lassen das ich keinen Zugang zur oberen Wohnung habe.Ich sagte ihm er dürfe das nicht. Wie ist hier die Rechtslage? Und muß er sich nicht bei mir anmelden wenn er in die obere Wohnung will oder braucht er es nicht da meine Wohnung abgetrennt wurde?

Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!

Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts zu Ihren Fragen wie folgt Stellung nehmen:

Der Vermieter darf die obige Werbung (es handelt sicher schließlich um sein Eigentum) grundsätzlich betreten. Sofern er hierzu aber durch Ihre Wohnung schreiten muss, muss er dieses rechtzeitig genug ankündigen.

Leider geht aus Ihrem Sachverhalt nicht eindeutig hervor, ob es zwingend notwendig ist, durch Ihre Wohnung zu gehen. Sollte also aufgrund der Abtrennung der Vermieter nicht durch Ihre Wohnung gehen müssen, so dürften Sie Ihm dieses grundsätzlich auch nicht verbieten.

Sobald der Vermieter auch nur einen Fuß in ihre Wohnung setzen muss, um in die oberhalb gelegene Wohnung zu kommen, muss er dieses grundsätzlich rechtzeitig vorher bei Ihnen ankündigen.

Zudem darf der Vermieter nicht einfach die Nebenkosten künstlich in die Höhe treiben. Sie haben insofern einen Anspruch gegen Ihren Vermieter, dass dieser entweder das Heizen in der obigen Wohnung komplett einstellt oder Zähler anbringt, sodass eine detaillierte und separate Abrechnung der beiden Wohneinheiten möglich ist.

Sie sollten den Vermieter also auffordern, diese Verhaltensregeln einzuhalten. Sollte er hierauf nicht reagieren oder sich nicht einverstanden erklären, sollten Sie einen im Mietrecht erfahrenen Kollegen vor Ort mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.

Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.

So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774

Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.