So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA-Kaufmann.
RA-Kaufmann
RA-Kaufmann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17
Erfahrung:  Mietrecht & Wohnungseigentum
25199336
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA-Kaufmann ist jetzt online.

Hallo, mein Mieter zahlt seit einem Jahr nur sehr schleppend

Kundenfrage

Hallo,
mein Mieter zahlt seit einem Jahr nur sehr schleppend seine Miete, jetzt sind schon wieder 2 Monatsmieten öffen und ich werde immer nur vertröstet. Ich hatte schon eine Mahnverfahren eingeleitet, welches dann aber im Sande verlief, weil er mal wieder einen Teil zahlte. Was kann ich tun? Ich würde den Mieter gerne los werden, doch hat er mir schon gesagt er zieht auf keinen Fall aus. Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich. Wo werde ich mit den Kosten liegen, da meine Rechtschutz wohl hier nicht greift.
Kerstin M.aus Berlin
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA-Kaufmann hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,
soweit Ihr Mieter mit mindestens zwei Monatsmieten in Verzug ist, haben Sie das Recht zur fristlosen Kündigung wegen Zahlungsverzuges, § 543 Abs. 2 BGB.
Diese Kündigung hat schriftlich und unter Angabe des Grundes und der Rückstandshöhe zu erfolgen. Am besten per Einwurf-Einschreiben.

Kommt der Mieter dieser Kündigung nicht nach und räumt das Mietobejekt nicht, ist Räumungsklage vor dem für die Wohnung zuständigen Amtsgericht zu erheben.

Die Kosten trägt der Verlierer. Wenn Sie gewinnen, der Mieter aber kein Geld hat, sind Ihre Kosten (Gerichtskosten und Anwalt) von Ihnen zu tragen. Streiwert für die Berechnung der Kosten ist der Jahresmietzins ohne NK-Vorauszhalungen.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben,
mit freundlichen Grüßen, Bert Kaufmann, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz