So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Als Eigent mer einer Erdgeschosswohnung planen wir den Kauf

Diese Antwort wurde bewertet:

Als Eigentümer einer Erdgeschosswohnung planen wir den Kauf der Wohnung über uns im 1. Obergeschoss. Zum Zwecke der Wohnraumerweiterung planen wir einen Deckendurchbruch. Beide Einheiten sollen nach der gültigen Teilungserklärung seperat weitergeführt werden.
Zur Genehmigung dieser baulichen Maßnahme habe ich mir von den anderen Eigentümern eine Einverständniserklärung unterschreiben lassen. Reicht dieses aus oder muß über die Hausverwalung eine außerordentliche Eigentümerversammlung einberufen werden, bei der eine Beschlussfassung herbeigeführt wird.

Vielen Dank XXXXX XXXXX

Sehr geehrter Ratsuchender ,


vielen Dank für Ihre Anfrage!


Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts zu Ihrer Frage wie folgt Stellung nehmen:


Bei der von Ihnen geplanten Maßnahme handelt es sich um eine solch gravierende Maßnahme, dass nicht nur die Zustimmung jedes Eigentümers, sondern insbesondere die der Wohnungseigentümergemeinschaft als solche notwendig ist.

Die Zustimmung der Wohnungseigentümergemeinschaft kann aber ordnungsgemäß und wirksam grundsätzlich nur auf dem Beschlusswege eingeholt werden.

Sie sollten sich also mit dem Verwalter in Verbindung setzen und über die schnellstmögliche Anberaumung einer außerordentlichen Wohnungseigentümerversammlung sprechen. Dort müsste dann der entsprechende Beschluss mit Mehrheit gefasst werden.

Um also auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie sich neben der Zustimmung der betroffenen einzelnen Wohnungseigentümer parallel noch die Zustimmung der Wohnungseigentümergemeinschaft einholen.


Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sollten Sie noch Nachfragebedarf haben, so melden Sie sich bitte .

Ich wünsche Ihnen dann noch einen angenehmen Mittwochnachmittag und alles Gute!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132
Fax. 0471/57774

Danjel Newerla und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.