So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt und Diplom Jurist
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Hallo Mein Name ist Markus Kerth und ich bin alleinerziehender

Kundenfrage

Hallo
Mein Name ist Markus Kerth und ich bin alleinerziehender Vater von 3 Kindern.
Z.z befinde ich mich in Elternzeit aufgund des Härtefalles bis zur maximum Zeit von 3 Jahren.
Seit 2000 Arbeite ich bei einer Großen Elektrofirma in Mannhein.
Ich würde gern Teilzeit wieder Arbeiten gehen aber mein cheff stellt sich quer mit der Begründung es würde vom Betriebsablauf nicht gehen.
Welche Rechte habe ich in diesem Ungewohnlichen Fall?

Der Betriebsrat schreibt mir dazu

Den Antrag würd´ ich jetzt so nicht stellen, denn der
Boss muss Dir nach Elternzeit nur die Stelle wieder
anbieten die Du vorher hattest, also Vollzeit. Teilzeit
kann er in der Form wie Du Dir das vorstellst
ablehnen.

Tip: Vollzeitstelle antreten, nach einiger Zeit (muss
mal nachschauen wie lange genau) Teilzeit beantragen.
Das kann er dann nur ablehnen wenn dringende
betriebliche Gründe dagegen sprechen. Die sind in der
Regel nicht nachweisbar.

Also, immer schön cool bleiben.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Herr Kerth,


vielen Dank zunächst für Ihre Anfrage!


Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtung des von Ihnen geschilderten Sachverhalts zu Ihren Fragen wie folgt Stellung nehmen:

Ich kann Sie beruhigen. Der Betriebsrat hat vollkommen Recht und der Tipp was korrekt. Dies wird im Endeffekt auch meine Empfehlung sein.

Es ist schon richtig, dass Sie nach Beendigung der Elternzeit und Wiederantritt Ihrer Arbeit einen Anspruch auf Zurverfügungstellung des ursprünglichen Arbeitsplatzes haben. Dieser Arbeitsplatzes ist nach Ihrer Schilderung ein Vollzeitarbeitsplatz.

Nach dem Teilzeit und Befristungsgesetz hat aber grundsätzlich jeder Arbeitnehmer einen Rechtsanspruch auf Einräumung von Teilzeitarbeit. Der Arbeitgeber kann hier gegen lediglich Vorbringen, dass dringende betriebliche Erfordernisse der Gewährung von Teilzeitarbeit entgegenstehen.

Dies muss er auch beweisen, was in der Praxis sehr schwierig ist. Insoweit hat der Betriebsrat Recht. Sie können im Endeffekt also unmittelbar nachdem Sie die Arbeit wieder aufgenommen haben, nach dem Teilzeit und Befristungsgesetz die Gewährung von Teilzeitarbeit beantragen


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.

So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine
völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne im Rahmen der Nachfrageoption auf diesem Portal oder über meine E-Mail-Adresse mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Freitagnachmittag und ein erholsames Wochenende!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
[email protected]
Tel. 0471/3088132