So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 919
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
K. Severin ist jetzt online.

der Chef meiner Frau (Kaufm.Direktor Landesmuseum Stuttgart)hat

Kundenfrage

der Chef meiner Frau (Kaufm.Direktor Landesmuseum Stuttgart)hat unser gespanntes Eheverhältnis ausgenutzt und ein Verhältnis mit ihr angefangen,ihr per SMS Liebesbriefe geschickt und sich mehrfach mit ihr getroffen Selbst im Urlaub ,der unsere Beziehung wieder verbessern sollte hat er sie angerufen und mehrfach getroffen.Inzwischen ist unsere Ehe gescheitert .Was kann ich gegen ihn wegen " ausnutzen"untergebener unternehmen? mit freundlichen Grüßen Bernd Fräbel
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, ihre Frage kann ich aufgrund des von Ihnen vorgetragenen Sachverhalts wie folgt beantworten:

 

Wenn ihre Ehefrau als volljährige Person freiwillig eine sexuelle Beziehung zu ihrem Dienstvorgesetzten eingeht, haben Sie prinzipiell keine Möglichkeit, diese Beziehung rechtlich unterbinden zu lassen. Dieses Verhalten ist nämlich durch das Selbstbestimmungsrecht ihrer Ehefrau auch dann, wenn Sie es moralisch verwerflich finden, gedeckt. Der Dienstvorgesetzte ihrer Ehefrau würde sich durch die Eingehung einer sexuellen Beziehung zu ihrer Ehefreu nur dann gemäß § 174 ff. StGB wegen Mißbrauchs Schutzbefohlener strafbar machen, wenn ihre Ehefrau minderjährig wäre.

 

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen, KSRecht



Verändert von KSRecht am 02.12.2009 um 09:25 Uhr EST
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller, wenn Sie mit der Beantwortung ihrer Frage einverstanden sind, bitte ich Sie darum, diese durch Akzeptierung zu bezahlen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

KSRecht