So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

Hallo habe vor kurzem einen Ford Fiesta gekauft bei einem H ndler

Kundenfrage

Hallo habe vor kurzem einen Ford Fiesta gekauft bei einem Händler Erstzulassung 12.04.95, KM 150000,1 jahr garantie, bin damit 2000km gefahren musste dann 2-2,5 liter öl nachfüllen, dann bin ich nochmal 2000 km gefahren und der Motor war kaputt. Der Händler sagt ich habe zu wenig öl nachgefüllt, es war angeblich fast kein öl mehr drin. Er hat mir einen neuen Motor eingebaut und will jetzt 350 EU.
Ist der Ölverbrauch normal(4500km 5L Öl)? Ist das nicht ein Garantiefall ?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 7 Jahren.

HalloCustomer

 

ich möchte Ihre Frage beantworten. Ob in Ihrem Fall eine Garantie greift, liegt an den Garantiebestimmungen, welche beim Kauf des Fahrzeugs zu Grunde lagen. Sie müssen daher sich die Garantiebestimmungen anschauen. wenn Sie aber mit Garantie die Gewährleistung meinen, so könnte dieser Fall ein Gewährleistungsfall sein. Dann kommt es darauf an, ob das Fahrzeug bei Übergabe schon den Mangel hatte oder nicht. In Ihrem Fall ist aber auch schon das Alter des Fahrzeuges problematisch. Der Motor als Verschleißteil könnte unter Umständen im Bereich der Gewährleistung zu bewerten sein.

 

Die gesetzliche Beweislastumkehr, also die Vemutung das bei einer gekauften Sache der Mangel vorlag, gilt aber nur für die Zeit der ersten 6 Monate nach Übergabe und gilt auch bei gebrauchten Gegenständen. 5 Liter Ölverbrauch auf 4500 Kilometer ist nicht normal. Wenn der Oelverbrauch auf einen anderen Mangel am PK schließen lässt, zB die Oelwanne nicht dicht war oder die Oelpumpe kaputt war, dann müssten Sie das Geld nicht bezahlen.

 

Aber das Problem ist jetzt auch, dass der Beweisgegenstand, nämlich der alte Motor nicht mehr da ist. Letztlich könnte die Sache auch gegen Sie laufen, wenn es zu einem gerichtlichen Verfahren kommt. Vielleicht sollten Sie sich mit dem Händler auf eine Vergleichslösung einigen und die Hälfte des neuen Motors übernehmen.

 

Meine Antwort ersetzt nicht eine anwaltliche Erstberatung. Ich habe meine Antwort im Rahmen des von Ihnen vorlegten Sachverhaltes gefertigt. Wenn dieser lückenhaft war, kann mein Antwort eine andere Bedeutung haben.

 

Mit freundlichen Grüssen

anwaltsofort

 

Rechtsanwalt Peter Knöppel

geiststraße 11

06108 Halle

www.anwaltsofort-halle.de