So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

mein ex hat bers das internet versucht ein handy vertrag abzuschlie e

Kundenfrage

mein ex hat übers das internet versucht ein handy vertrag abzuschließen. der vertrag ist aber nicht zustande gekommen da ich den vertrag selbstverständlich nicht unterzeichnet habe. kann ich ihn jetzt wegen urkundenfälschung anzeigen oder andere rechtliche schritte gegen ihn einleiten?? vielen dank XXXXX XXXXX für die antwort
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Kunde,

 

Ich möchte auf Ihre Frage antworten. Eine Strafanzeige gegen Ihren EX können Sie stellen. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass Sie auch genügend Beweismittel in der Hand haben, nachzuweisen, dass Ihr EX eine Urkunde gefälscht hat, also zB. Ihren Namen als Unterschrift benutzt hat. Andere rechtliche Schritte sehe ich zur Zeit nicht. Ich denke eine Strafanzeige wegen Urkundenfälschung ist schon hart genug. Eventuell käme noch zivilrechtliche Ansprüche hinzu, wenn Sie wegen dieser Sache Vermögenseinbussen hatten. Bitte wenden Sie sich in dieser Sache noch an einen Kollegen vor Ort, der die entsprechenden Unterlagen einsehen kann.

Meine Antwort ersetzt nicht eine anwaltliche Beratung, wo Unterlagen eingesehen werden können.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

 

Mfg anwalt sofort

Rechtsanwalt Peter Knöppel

Geiststraße 11

06108 Halle

www.anwaltsofort-halle.de

[email protected]

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

die unterschrift hat er nicht gegeben. er wollte mich ärgern und hat es nur über meinen namen bestellt oder in auftrag gegeben. beweismittel hab ich leider keine da ich es selbst über meine e -mail adresse erfahren habe, dass überhaupt etwas bestellt wurde.

 

die ip adresse des computers von dem aus bestellt wurde wäre das einzigste beweismittel.

macht es sinn etwas dagegen zu unternehmen?

Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 7 Jahren.

Dann kann es Schwierigkeiten für Sie geben, wenn Sie eine Strafanzeige machen, da dann Möglicherweise gegen Sie ein Verfahren wegen falscher Verdächtigung droht.

 

Sollte so etwas nochmals passieren, dann sollten Sie die ganze Sache machen.

 

Auf fremden Namen Verträge abschließen, ist eine Sauerrei.

 

mfg anwalt sofort

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Sie haben meine Frage nicht verstanden !!!

 

Ich bitte Sie nochmals , meine setze zu lesen .

 

ER HAT ES MIR ANGETAN und nicht umgekehrt !!!

Experte:  anwaltsofort hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Sehr geehrteCustomer

 

nach den mir vorgelegten Sachverhalt könnten Sie über die IP Adresse versuchen den Nachweis zu führen. Die Frage ist aber, wer ist Inhaber der IP-Adresse. Wenn es Ihr Ex ist, dann können Sie diesen Sachverhalt zur Polizei geben. Ob was dabei herauskommt, ist eine andere Sache. Wenn Sie mit dem Vorgang an sich nicht belastet sind, macht eine Strafanzeige wenig Sinn, da dies zu weiteren Spannungen zwischen Ihnen und Ihrem EX kommen kann.

 

mfg anwaltsofort

Peter Knöppel

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz