So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an anwaltsofort.
anwaltsofort
anwaltsofort, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 135
Erfahrung:  Rentenberater
26727589
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
anwaltsofort ist jetzt online.

Hallo meine frage ist Wir haben Schimmelbefall in der ganzen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo meine frage ist:
Wir haben Schimmelbefall in der ganzen Wohnung,ausser das Kinderzimmer!vor 2 Tagen war ein Fachmann für schimmelbefall in der Wohnung,und hat sich das ganze angeschaut.
Seine aussage war die am Schluss:Das alles so schnell wie möglich gemacht werden muss(Aussen und innendämung)da das ganze Mauerwerk nass sei.
Wir hatten mit dem Vermieter besprochen,das wir uns überlegen auszu ziehen,er wollte uns endgegen kommen,wegen keinen nachmieter zu suchen.
da er mit rücksprache mit seiner Frau,seine ausage wiederufen will.Da wir ja einen Vertrag mit Kündigungsfrist von 3 monaten Unterschrieben hätten.
Im dem Fall,das wir nicht Umziehen können,wer haftet für die Unkosten(Küchenzeile,teppichböden,Tapetten,ausfallzeit,unterkunft)?
Müssen wir überhaupt in dem Fall die 3 monate kündigungsfrist einhalten?
MFG

HalloCustomer

 

ich möchte Ihre Frage beantworten. Wenn Ihre Vermieter Ihnen schon den Auszug anbietet, dann steht es mit Ihrer Wohnung wirklich sehr schlecht.

 

Wenn Ihre Wohnung total verschimmelt und nass ist, müssten Sie den Vermieter eine Frist zur Abhilfe setzen und entsprechend die Miete mindern.

 

Dass wird in Ihrem Fall aber wahrscheinlich nicht viel nützen.

 

Bei Gesundheitsgefährung haben Sie im Mietrecht auch die Möglichkeit einen Wohnungsmietvertrag fristlos zu kündigen. Sie sollten ersteinmal Foto`s zu Beweissicherung machen.

 

Dann sollten Sie den Schimmel auf gesundheitsschädigende Eigenschaften überprüfen lassen. Zwischenzeitlich müssen Sie den Vermieter schriftlich auf die Rechtslage hinweisen. Nach § 543 Abs.3 Satz 2 BGB ist eine fristlose Kündigung des Mietverhältnisses bei Gesundheitsgefährdung rechtlich zulässig.

 

Für alle Vermögensschäden, Umzugskosten, Kosten der Begutachtung der Wohnung usw. muss der Vermieter aufkommen. Wenn Ihre eingebrachten sachen durch den Schimmel beschädigt sind, haftet der Vermieter hierfür auch. Also Beweise sichern, Freunde holen und Foto`s machen. In einem späteren Prozess ist so etwas von entscheidender Bedeutung.

 

Bitte gehen Sie mit Ihrem Problem zu einem Anwalt vor Ort und schildern den Sachverhalt.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen. Ich habe Ihre Frage, nach den von Ihnen geschilderten Sachverhalt beantwortet.

 

mfg anwaltsofort

Rechtsanwalt Peter Knöppel

Geiststraße 11

06108 Halle

0345/(NNN) NNN-NNNN/p>

 

www.anwaltsofort-halle.de

anwaltsofort und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.