So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Jason2016.
Jason2016
Jason2016, Rechtsanwalt
Kategorie: Europarecht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Studium der Rechtswissenschaften, Verwaltungshochschule
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Europarecht hier ein
Jason2016 ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind eine spanische Firma

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind eine spanische Firma (S.L.) und vertreiben unsere eigene Kosmetiklinie, die 2012 in Polen von einer polnischen Firma hergestellt wurde. Nach gültigem europäischen Kosmetikrecht müssen die Produkte ja ungeöffnet 30 Monate haltbar sein, oder mit einem Mindesthaltbarkeitsdatum gekennzeichnet. Unsere Produkte tragen das open-jar-Symbol, d.h. sie müssen ungeöffnet 30 Monate haltbar sein. Sie sind aber tatsächlich inzwischen unverkäuflich, da sie z.B. in geschlossenen Vakuumspendern verdunsten. Wir haben den Schaden dem polnischen Hersteller in Rechnung gestellt. Dieser lehnt die Zahlung ab und beruft sich auf das Polnische Bürgerliche Gesetzbuch, nach dem er nach Übergabe der Ware 2012 nur ein Jahr Garantie gewähren muss, die dann im Juni 2013 abgelaufen sei. Wir sind sicher, dass er dennoch haftbar ist, wie gehen wir also jetzt am besten vor? Sollen wir ein Mahnverfahren einleiten?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Europarecht
Experte:  Jason2016 hat geantwortet vor 3 Jahren.

Jason2016 :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Auf eine etwaige Garantie des Herstellers kommt es nicht an. Sicherlich ist eine Garantie hilfreich, wenn ein Schaden an dem Produkte nachträglich auftritt. Dies ist hier aber nicht der Fall.

2. Die eigentliche Schadensursache liegt in einer fehlerhaften Produktion. Dieser Fehler ist nicht nachträglich entstanden, sondern war bereits bei Abschluss des Kaufvertrages vorhanden. Somit hat der Hersteller Ihnen ein mangelhaftes Produkt verkauft. Der entstandene Schaden fällt danach nicht unter eine Garantiehaftung. Die Ware ist hier mangelhaft, da sie nicht die zugesicherte Eigenschaft hat. Wenn Sie zwei Monate nach Auftreten des Mangels reklamiert haben, muss der Herstellers die Ware austauschen. Ist dies nicht möglich haftet er Ihnen auf Schadensersatz. Dieser Schadensersattz dürfte neben dem Kaufpreis für die Produkte in dem entgangenen Gewinn liegen.

3. Allerdings müssen Sie nachweisen, dass es sich um einen Mangel handelt, der bereits bei Abschluss des Kaufvertrages und Übergabe des Produktes vorhanden war. Dieser Gewährleistungsanspruch unterscheidet sich von der Garantie bei der ein Nachweis des Mangels nicht erforderlich ist.

4. Zur weiteren Vorgehensweise sollten Sie in der Tat ein Mahnverfahren einleiten. Legt der Hersteller allerdings Widerspruch ein, müssen Sie Ihren Zahlungsanspruch nachweisen. Hierbei sollten Sie eine gerichtliche Klärung in Spanien anstreben.

Jason2016 :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  Jason2016 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  Jason2016 hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, bin ich für eine positive Bewertung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).dankbar.

Vielen Dank und beste Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Europarecht