So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 26
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Mein Freund und ich haben uns in seiner Wohnung gestritten. Er

Kundenfrage

Mein Freund und ich haben uns in seiner Wohnung gestritten.
Er hat mich beschimpft und beleidigt (ich sei peinlich, er hasst mich etc.)
Ich wollte ihm eine knallen, aber hab nicht getroffen.
Daraufhin hat er mir eine geknallt und mich voll getroffen.
Ich versuchte mich zu wehren - nicht geschafft.
Dann hat er mich geschubst.
Ich bin auf den Boden gefallen - auf den Kopf. Es hat sehr wehgetan und ich habe eine Zeit da gelegen und geweint.
Währenddessen hat er ohne mein Wissen ein Tonband angemacht und immer wieder gesagt ich soll seine Wohnung verlassen sonst ruft er die Polizei. Ich lag heulend auf dem Fußboden und hab mich gekrümmt. Mein Kopf tat so weh.
Ich konnte nicht aufstehen und gehen und ich wusste ja auch nicht dass er das aufnimmt.
Das habe ich erst später gesehen.
Ich bin dann gegangen weil er mir gedroht hat die Polizei zu rufen.
Habe dann aber nochmal geklingelt weil ich gehofft dass wir uns versöhnen.
Er will die Aufnahme nicht löschen und mir auch nicht noch einmal Vorspielen. Ich habe Angst dass er mich irgendwann damit erpressen will. Ich dagegen habe nichts in der Hand außer ein Foto von einem blauen Fleck am Arm.
Was soll ich tun? Was kann er mir dieser Tonaufnahme anfangen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Was Ihr Freund gemacht hat, ist strafbar. Zunächst hat er mindestens eine Tätlichkeit, allenfalls eine leichte Körperverletzung begangen. Zwar könnte er sich allenfalls auf Notwehr berufen, weil Sie ihn ja zuerst schlagen wollten. Allerdings erfolgte mindestens das Schubsen, vielleicht auch die Ohrfeige nicht als unmittelbare Reaktion auf Ihren Angriff, weshalb ich davon ausgehe, dass er sich nicht erfolgreich auf Notwehr wird berufen können. Ausserdem war seine Reaktion heftiger, als nötig nach einer versuchten Ohrfeige von Ihrer Seite (sog. Notwehrexzess).
Wie Sie richtig sagen, wird es möglicherweise aber schwierig sein, Ihrem Freund die Tätlichkeit oder Körperverletzung nachzuweisen. Es würde Aussage gegen Aussagen stehen. Ihr Freund müsste nach einer Strafanzeige direkt zugeben, dass er Sie geschlagen und geschubst hat.

Eine weitere Straftat hat Ihr Freund aber durch das Aufzeichnen auf Tonband begangen. Nach Art. 179ter StGB wird auf Antrag mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wer als Gesprächsteilnehmer ein nichtöffentliches Gespräch aufzeichnet. Allenfalls liegt auch eine strafbare Handlung nach Art. 179quater StGB (Verletzung des Geheim- oder Privatbereichts durch Aufnahmegeräte) vor. Sollte Ihr Freund die Aufnahme ohne Ihre Zustimmung veröffentlichen, macht er sich ein weiteres mal strafbar.

Freilich wäre auch der Versuch strafbar, Sie mit der Aufnahme zu erpressen. Mir ist allerdings aufgrund Ihrer Schilderung nicht klar, inwieweit Sie durch die Aufnahme erpresst werden können. Abgesehen davon würde Ihr Freund sich selbst dem Risiko einer Strafverfolgung aussetzen, wenn er das ohne Ihr Wissen aufgenommene Gespräch gegen Sie verwendet oder dieses veröffentlicht.

Häusliche Gewalt sollte nicht einfach hingenommen werden. Ich empfehle Ihnen, sich an eine Opferhilfestelle zu wenden. Dort erhalten Sie Beratung in Bezug auf häusliche Gewalt. Man wird Sie beraten und allenfalls bei einem strafrechtlichen Vorgehen gegen Ihren Freund unterstützen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
Rechtsanwalt und Mediator -
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht