So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Seit ich in dieser Firma bin, habe ich die Mitarbeiter gegen

Kundenfrage

Seit ich in dieser Firma bin, habe ich die Mitarbeiter gegen mich. Jeder Fehler den ich mache wird aufgezeigt und an die restliche MA verteilt. Das dauert nun schon 5 Jahre so. Alles was ich mache ist von vornherein falsch. Wenn ich mit der einen spreche, stachelt die andere solange bis sie nicht mehr mit mir spricht. Wenn ich mich dazu äussere, hängt man mir die Opferrolle an. Nun ist das Ganze soweit eskaliert, dass man mir gar sagt, ich würde am Morgen jeweils mit dem Chef "kuscheln", da er nichts gegen mich unternehmen will. Nun fühle ich mich wirklich als "Opfer" und weiss nicht, wohin ich mich wenden soll. Ich muss schliesslich noch 4 bis 6 Jahre arbeiten bis zu Pensionierung. Auch bin ich mündlich absolut nicht redegewandt. Schriftlich geht das relativ gut. Besten Dank für Ihre Antwort Freundliche Grüsse *** (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Was Sie schildern, klingt nach klassischem Mobbing. Unter Mobbing versteht man das systematische Ausgrenzen und Schikanieren eines Einzelnen durch eine Gruppe.

Grundsätzlich ist es Aufgabe des Arbeitgebers gegen Mobbing vorzugehen. Der Arbeitgeber ist gesetzlich verpflichtet, das Wohl und die Persönlichkeit seiner Arbeitnehmer zu schützen.
In der Praxis ist es aber natürlich schwierig, gegen Mobbing vorzugehen, besonders wenn der Chef mitmacht oder sich weigert, gegen berechtigte Mobbingvorwürfe vorzugehen.

Da Sie aufgrund Ihres Alters nicht einfach kündigen sollten, da es schwierig werden könnte, wenige Jahre vor der Pensionierung noch eine Stelle zu finden, müssen Sie andere Wege finden, um mit der Situation umzugehen. Sie haben folgende Möglichkeiten:

- Suchen Sie das Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten oder dessen Vorgesetzten
- Versuchen Sie, die Schikane zu ignorieren. Bedenken Sie: Wenn Sie so schlechte und fehlerhafte Arbeit leisten würden, wie man es Ihnen vorzuwerfen scheint, wären Sie doch schon längt gekündigt worden. Daher sind die Vorwürfe wohl ungerechtfertigt. Abgesehen davon passieren Fehler. Das lässt sich nicht vermeiden. Versuchen Sie, berechtigte Kritik anzunehmen und Ratschläge umzusetzen.
- Es gibt Mobbing-Beratungsstellen. Allenfalls sollten Sie sich an eine solche wenden. Informationen und Adressen finden Sie unter:
http://www.mobbing-info.ch
http://www.mobbing-beratungsstelle.ch

Seien Sie sich bewusst, dass Mobbing eine ernste Angelegenheit ist. Mobbing kann sich rasch auf die psychische und physische Gesundheit auswirken. Die Ursachen des Mobbing sind vielfältig. Die Beratungsstellen liefern Ihnen Strategien, wie man mit Mobbing umgehen bzw. es vermeiden oder bekämpfen kann. Leider ist wie eingangs erwähnt nur schwer gegen Mobbing anzukommen, zumal oft die Beweise dafür fehlen. In der Praxis ist es oft leichter, ein Mobbing-Opfer so darzustellen, als ob es hypersensibel ist und jede (berechtigte oder konstruktive) Kritik als Mobbing verstanden wird. Daher ist es aus juristischer Sicht vor allem aufgrund der Beweislage regelmässig sehr schwierig, wirksam gegen Mobbing vorzugehen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht