So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Mir wurde am 12.03 2014 ein Mietzinskonto leergeräumt. Das

Kundenfrage

Mir wurde am 12.03 2014 ein Mietzinskonto leergeräumt. Das zwar über 72'851.80 CHF
Auf ein mir unbekanntes Institut. Zugriff auf das Konto habe nur ich und meine Verwaltung.
Was kann ich dagegen unternehmen?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNNspan>
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Zunächst wäre zu klären, wer das Konto leer geräumt hat. Dazu wäre mal bei allen, die Zugriff auf das Konto haben, abzuklären, ob sie allenfalls das Konto "leergeräumt" hatten. In Betracht kommen:
1. Sie
2. Die Verwaltung
3. Falls es sich um ein Mietdepotkonto handelt, so kann allenfalls auch ein (ehemaliger) Mieter darauf zugreifen. So ist die Bank nach Ablauf eines Jahres verpflichtet, dem ehemaligen Mieter sein Eigentum zurückzuzahlen, sofern nicht vorher ein Rechtsstreit angehoben wurde. In der Praxis sollten Sie jedoch von der Bank informiert worden sein.

Insbesondere sollten Sie unverzüglich die Verwaltung kontaktieren und das Problem besprechen. Auch sollten Sie dort melden, dass Sie erwägen, Strafanzeige gegen unbekannt zu erstatten.

Da das Konto nach wie vor besteht, aber offenbar nicht mehr sicher ist, sollten Sie sofort mit der Verwaltung veranlassen, dass das Konto gesperrt oder wenigstens die Zugangsdaten erneuert werden. Falls es sich um ein Girokonto handelt, kann ja nicht ausgeschlossen werden, dass künftig eingehende Mietzinse wieder abgeräumt werden. Diesem Risiko ist vorzubeugen.

Ich empfehle Ihnen auch, sich unbedingt und unverzüglich an die Bank zu wenden, um der Sache auf den Grund zu gehen.
Möglicherweise sind Sie Opfer einer Straftat (Betrug, Diebstahl) geworden. Möglicherweise hat sich jemand Zugang zu Ihren Zugangsdaten oder den Zugangsdaten der Verwaltung beschafft.

Falls tatsächlich ein unberechtigter Zugriff erfolgte bzw. ein Unberechtigter das Geld abgezogen hat, sollten Sie Strafanzeige bei der Polizei bzw. der zuständigen Staatsanwaltschaft gegen Unbekannt erstatten.
Ob Sie Ihr Geld je zurückerhalten, kann ich vorderhand nicht beurteilen. Dies hängt davon ab, wie es ein Dritter sich unbefugt Zugang zu Ihrem Konto verschaffen konnte, bzw. wer das Sicherheitsleck verschuldet hat.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -