So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.

Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

einvernahme in der schweiz bei staatsanwaltschaft

Kundenfrage

was passiert, wenn ich zur einvernahme durch die Staatsanwaltschaft in der schweiz nicht erscheine.


es geht um einen Diebstahl und ich wohne in deutschland

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Vorladungen der Polizei, der Staatsanwaltschaft oder von Gerichten muss Folge geleistet werden. Wer einer Vorladung unentschuldigt, nicht oder zu spät Folge leistet, kann mit Ordnungsbusse bestraft und/oder überdies polizeilich vorgeführt werden (Art. 205 Ziff. 4 StPO).

Es kann also sein, dass Sie mit einer Busse bestraft und erneut vorgeladen werden. Da Sie nicht in der Schweiz wohnen, ist es eher unwahrscheinlich, dass Sie polizeilich vorgeführt werden, da hierzu ein Amtshilfeverfahren mit den deutschen Polizeibehörden notwendig wäre, was unter Umständen unverhältnismässig wäre.

Falls Sie nicht als Auskunftsperson oder Zeuge, sondern als beschuldigte Person vorgeladen sind, kann unter Umständen ein Abwesenheitsverfahren durchgeführt werden. Das bedeutet, dass Sie unter Umständen verurteilt werden, ohne dass Sie Gelegenheit hatten, sich zur Sache zu äussern (vgl. Art. 366 ff. StPO).

Beachten Sie, dass Sie als Zeuge Anspruch auf eine Entschädigung für Erwerbsausfall und (Reise-)Spesen haben (Art. 167 StPO).

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

guten morgen und vielen dank für ihre antwort.


 


ich wurde im sommer letzten jahres beschuldigt einen Diebstahl begangen zu haben über mehrere tausend franken.


 


ich war auch zur aussage bei der Polizei, nun kam aber noch ein Brief zur einvernahme durch die Staatsanwaltschaft.


 


bei meiner nachfrage was eine einvernahme bedeutet, bekam ich keine antwort von dem Anwalt, der mich vertreten soll.


 


nun arbeite ich bis April noch im Ausland und habe auch um einen Termin gebeten ab April, worauf von dem Anwalt kam, ich muss erscheinen, und ich kann mir die Termine nicht aussuchen.


 


nun habe ich versucht frei zu bekommen, aber es ist leider nicht möglich.


 


nun möchte ich die Staatsanwaltschaft bitten um einen neuen Termin, aber da es sehr kurzfristig ist, habe ich bedenken, wenn sie nein sagen, was dann mit mir passiert. ob ein Haftbefehl oder ähnliches ausgestellt wird oder ich in Deutschland verhaftet werde

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Ihre Ergänzungsfrage beantworte ich gerne wie folgt:

Einvernahme bedeutet nichts anderes als Befragung. Offenbar sollen Sie nun noch durch die Staatsanwaltschaft selber befragt werden, nachdem die erste Befragung durch die Polizei erfolgt bzw. an diese delegiert worden war. Dies ist in einem Strafverfahren nicht unüblich.

Sie können natürlich versuchen, den Termin zu verschieben. Da es allerdings schon recht kurzfristig zu sein scheint, müssen Sie sich wohl den Vorwurf gefallen lassen, sich nicht frühzeitig darum gekümmert zu haben.

Bei begründeten Gesuchen ist die Staatsanwaltschaft aber gehalten, einen Ihnen passenden Termin bereitzustellen. Natürlich können Sie sich den Termin nicht aussuchen, jedoch ist auf Ihre Interessen durchaus Rücksicht zu nehmen.

Sowohl nach Schweizer als auch nach deutschem Arbeitsrecht ist Ihr Arbeitgeber aber verpflichtet, Ihnen frei zu geben, da es sich um die Erfüllung einer öffentlich-rechtlichen Pflicht handelt. Insofern wird die Staatsanwaltschaft wohl kaum Verständnis dafür haben, dass Sie nicht erscheinen können, weil Ihr Arbeitgeber Ihnen nicht frei geben will.

Ich empfehle Ihnen daher, unverzüglich bei der Staatsanwaltschaft anzurufen und um Verschiebung des Einvernahmetermins zu bitten. Die Begründung kann durchaus sein, dass Ihnen Ihr Arbeitgeber nicht freigibt. Sie sollten sodann aber auch darauf hinweisen, dass Sie dem Arbeitgeber den Grund der Einvernahme nicht angeben wollen, da dies mit für Sie unangenehmen arbeitsrechtlichen Konsequenzen verbunden sein könnte.

Weigert sich die Staatsanwaltschaft, Ihnen einen neuen Termin für die Einvernahme zu geben, sollten Sie Ihren Arbeitgeber auf Ihre Verpflichtung hinweisen und darauf, dass er arbeitsrechtlich verpflichtet ist, Ihnen frei zu geben. Sollte er sich weigern, empfehle ich Ihnen, die Urlaubsverweigerung schriftlich zu verlangen und zusammen mit einem schriftlichen Entschuldigungsschreiben/Verschiebungsgesuch an die Staatsanwaltschaft zu senden.

Tatsächlich ist es denkbar, dass Sie mit einer Ordnungsbusse oder einer polizeilichen Vorführung rechnen müssen, wenn Sie unentschuldigt fern bleiben. Ganz abgesehen davon, macht es keinen guten Eindruck, wenn sie den Termin platzen lassen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

wie wahrscheinlich ist es denn polizeilich vorgeführt zu werden, wenn ich mich in deutschland oder österreich befinde?

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 2 Jahren.
Grundsätzlich halte ich eine polizeiliche Vorführung für eher unwahrscheinlich, da wie gesagt ein Amtshilfeverfahren notwendig wäre, um Sie im Ausland aufzugreifen.

Es ist aber natürlich möglich, dass Sie im Falle des Betretens der Schweiz zwecks polizeilicher Vorführung festgenommen werden.

Die Wahrscheinlichkeit hängt auch davon ab, was Ihnen genau zur Last gelegt wird bzw. wie schwer das von Ihnen angeblich begangene Delikt eingestuft wird.

Ich kann mich nur wiederholen: Ich würde Ihnen empfehlen, der Vorladung folge zu leisten oder sich wenigstens mit einem Verschiebungsantrag zu entschuldigen.


Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/Eika03101981/2010-11-23_17305_BHF_1466_3.jpg Avatar von Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Studium des schweizer und französischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    85
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    86
    Fachanwalt für Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    219
    19 Jahre Anwaltserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht