So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Guten Tag Wir wollen in diesem Jahr heiraten. Unser Wunsch

Kundenfrage

Guten Tag
Wir wollen in diesem Jahr heiraten. Unser Wunsch ist es in einer Gütertrennung zu leben.
Wie muss man da vorgehen, der korrekte Ablauf ist uns wichtig und wie funktioniert dieser.
Liebe Grüsse Oswald [email protected]
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Zunächst müssen Sie für eine Heirat das sog. Ehevorbereitungsverfahren durchlaufen. Das bedeutet, dass Sie beim zuständigen Zivilstandesamt alle verlangten Unterlagen (Familienschein etc.) einreichen müssen. Erkundigen Sie sich bei Ihrem Zivilstandesamt, welche Unterlagen Sie alles beschaffen müssen.

Falls Sie (ausser der Ehevorbereitung und der Heirat) nichts unternehmen, unterstehen Sie automatisch dem Güterstand der Errungenschaftsbeteiligung.

Damit auf Ihre Ehe der Güterstand der Gütertrennung Anwendung findet, müssen Sie einen Ehevertrag abschliessen. Damit ein Ehevertrag gültig ist, muss er öffentlich beurkundet werden, das heisst, es muss ein Notar mitwirken.
Je nach Kanton müssen Sie sich an das Amtsnotariat Ihres Bezirks (z.B. Kanton Zürich) oder an einen freien Notar (z.B. Kanton Aargau) wenden.
Die Notariate haben in der Regel fertige Vorlagen, für Eheverträge zur Vereinbarung der Gütertrennung.

Gütertrennung bedeutet ja vereinfacht gesagt "getrennte Kassen". Das bedeutet, dass Sie gegenseitig nicht am Vermögenszuwachs des jeweils anderen partizipieren (Ausnahme: Pensionskasse und AHV).
Je nach Konstellation Ihrer beiden Vermögen vor der Ehe, ist gegebenenfalls ein Inventar oder ein Vermögensverzeichnis aufzustellen, namentlich z.B. dann, wenn Sie z.B. vorehelich ein gemeinsames Haus gekauft haben. Es wäre sodann zu klären, wem was genau gehört. Dieses Inventar bzw. Vermögensverzeichnis wäre dann in den Ehevertrag über die Vereinbarung der Gütertrennung mit aufzunehmen.

Falls Sie ohnehin getrennte Vermögen (getrennte Bankkonti, nur auf jeweils eine Person lautende Vermögenswerte etc.) und Sie sich auch künftig konsequent an die Vermögenstrennungs halten, ist ein Inventar in der Regel nicht notwendig.

Zeitlich ist es möglich, dass die Ehevertrag bereits vor der Heirat mit Wirkung ab der Eheschliessung vereinbaren. Es ist aber auch möglich, allerdings nicht unbedingt ratsam, den Ehevertrag erst nach der Eheschliessung abzuschliessen. Sie können sogar rückwirkend einen Güterstand zur Anwendung bringen.

Falls der Abschluss des Ehevertrages für einen von Ihnen Voraussetzung für die Eheschliessung ist, empfiehlt es sich, den Ehevertrag vor der Heirat abzuschliessen.

Im Ehevorbereitungsverfahren bzw. bei der Heirat müssen Sie neben der Namenswahl sodann auch angeben, ob Sie einen (ausserordentlichen) Güterstand durch Ehevertrag vereinbart haben.
Der Güterstand wird dan im Güterstandsregister eingetragen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -