So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3823
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Steuerschulden, mögliche Bewährungsstrafe Wohnsitz Schweiz?

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe aus dem Zeitraum 2007 Steuerschulden in DE von ca. EUR 65'000,- + Säumniszuschläge. 2008 ca 80.000 Euro + Säumniszuschläge. Es gibt ein schwebendes Ermittlungsverfahren im Zusammenhang mit einer Online Farmatheke wegen verschreibungspflichtigen Medikamenten, die wohl nicht legal war, das Verfahren wird bald eingestellt bzw ich gehe zu 90% davon aus dass das Gericht wenn es zu einer Gerichtsverhandlung kommen würde, mich frei sprechen würde. Im allerschlimmsten Fall gäbe es vielleicht eine Bewährungsstrafe von maximal 1 Jahr, sofern das Gericht nicht das Verfahren einstellt und anders entscheidet.


 


Die einzige Probleme die ich sehe sind a) die Steuerschulden b) das ich für 2008 vergessen hatte eine Einkommenssteuererklärung einzureichen, da damit gegebenfalls wirklich eine Bewährungsstrafe (oder Tagessätze) raus kommen könnten.


 


Ich bin Deutscher und lebe noch in Spanien.


 


Meine Fragen: Wie sicher ist es, unter diesen Aspekten eine dauerhafte Auswanderung in die Schweiz. Ich bin selbständig bzw kann Angestellter der Firma meiner Ehefrau werden, über die Schweiz meine Steuern abzahlen (das gegebenfalls vor Auswanderung klären).


 


Man hört wilde Geschichten wo die Aufenthaltsbewilligung entzogen willkürlich nach einigen Monaten entzogen wurde, obwohl die Person innerhalb der Schweiz nichts verbrochen hat, nur weil diese im Ausland vorbestraft war.


 


Stimmt das?


 


Manche behaupten, mit Steuerschulden wäre es schwierig in die Schweiz auszuwandern, ist das richtig?


 


Wenn ich im obigen Fall eine Einstellung erwirke und wegen der Steuergeschichte eine Bewährungsstrafe bekommen würde, könnte es dann passieren, das die Aufenthaltsbewilligung entzogen wird? Oder passiert so etwas nur bei Gefängisstrafen, schweren Straftaten wie Drogenhandel usw.?


 


Wenn man eine Aufenthaltsbewilligung beantragt und in der Schweiz nicht vorbstraft ist, muss man bei einer möglichen Bewährungsstrafe im Ausland dann mit JA ankreuzen?

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302

Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Mail [email protected] kommt unzustellbar zurück, aber so langsam könnte ein Experte für schweizer Recht antworten ;).