So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Guten Tag Wir hoch ist der Anspruch auf Mindesteinkommen in

Kundenfrage

Guten Tag
Wir hoch ist der Anspruch auf Mindesteinkommen in der Schweiz für Ausländer mit Ausweis B EU/EFTA, der 64 Jahre alt ist und seit einem Jahr arbeitslos ist?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Mirko-cssm hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected]

oder

Tel.: 0800 1899302
Montags bis Freitags von 09:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Anspruch auf ein Mindesteinkommen gibt es in der Schweiz grundsätzlich nicht. Nur einzelne Branchen sehen einen Mindestlohn vor.

Sofern Sie Anspruch auf Entschädigung aus der Arbeitslosenversicherung haben, so richtet sich Ihr Taggeldanspruch nach Ihrem durchschnittlichen Einkommen in den letzten 6 Monaten vor der Arbeitslosigkeit. Sofern für Sie günstiger, wird das Durchschnittseinkommen der letzten 12 Monate vor der Arbeitslosigkeit berücksichtigt. Der Anspruch beträgt in der Regel 80% dieses Durchschnitts; 70% wenn Sie keine Kinder haben und einen versicherten Verdienst von über CHF 3'797.

Falls die Taggelder der Arbeitslosenversicherung nicht zum Leben ausreichen, haben Sie Anspruch auf Sozialhilfe. Der (allenfalls ergänzende) Sozialhilfeanspruch richtet sich nach dem jeweiligen kantonalen Recht. Zuständig ist Ihre Wohngemeinde.

Feste "Mindesteinkommen" gibt es im Sozialverischerungsrecht nicht. Ein etwaiger Sozialhilfeanspruch richtet sich nach einer Bedarfsrechnung, welche (einen Teil) Ihrer monatlichen Ausgaben und monatlichen Einkünfte berücksichtigt. Man spricht in diesem Zusammenhang vom sog. betreibungs- oder familienrechtlichen Existenzminimum.

Der Umstand, dass Sie Ausländer sind, ändert an Ihrem Anspruch auf Sozialhilfe oder Arbeitslosengeld nichts. Entscheidend für die Höhe Ihres Arbeitslosengelds ist allein die Dauer Ihrer Erwerbstätigkeit in der Schweiz (Anzahl Beitragsjahre) und die Höhe des damals erzielten Einkommens.

Der Anspruch auf Sozialhilfe ist kantonal unterschiedlich geregelt. Ich empfehle Ihnen, sich bei Ihrer Gemeinde zu erkundigen, falls die Taggelder der ALV nicht zum Leben ausreichen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -