So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Wann bekomme ich meine Antwort

Kundenfrage

Wann bekomme ich meine Antwort
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ihre Frage wurde am 16. August 2013 wie folgt beantwortet:

Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund einer technischen Panne bei Justanswer ist Ihre Anfrage erst jetzt an mich weitergeleitet worden. Ich bitte Sie die aussergewöhnlich lange Wartezeit zu entschuldigen.
Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Nich ganz klar ist mir, warum die nach Ihren Angaben unverkäufliche Liegenschaft mit einem solch hohen Vewehrswert bewertet wurde. Da die Liegenschaft tatsächlich nicht zu diesem Verkehrswert verkauft werden kann, scheint das Gutachten die Marktumgebung bzw. die Beschaffenheit des Hauses nicht angemessen zu berücksichtigen, mithin falsch zu sein.
In diesem Zusammenhang wäre z.B. auch zu bedenken, dass bei einer für einen Käufer uninterssanten Baute noch immer die Möglichkeit besteht, diese abzureissen und einen Neubau zu erstellen. In diesem Falle wäre mindestens der Landwert zu berücksichtigen. In diesem Zusammenhang könnten sich infolge der Umzonung bzw. der Umnutzung Fragen im Zusammenhang mit dem bäuerlichen Bodenrecht oder dem kommunalen Baurecht, ggf. auch mit dem Denkmalschutz stellen.
Aus meiner Sicht wäre daher eine Neubewertung vorzunehmen, welche die tatsächlichen Gegebenheiten angemessen berücksichtigt und nicht von einem rein hypothetischen oder rechnerischen Wert ausgeht.

Aus scheidungsrechtlicher Sicht muss im Streitfall tatsächlich auf den (vom Gericht festgestellten) Verkehrswert abgestellt werden.
Ist dieser wesentlich kleiner, als der Wert im Zeitpunkt der Einbringung, ist ein Minderwert in Ihrem Eigengut eingetreten, der bei der güterrechtlichen Auseinandersetzung nicht berücksichtigt wird. Dies gilt grundsätzlich auch in Bezug auf die gemeinsamen Investitionen, die unüblicherweise offenbar keinen (sog. industriellen) Mehrwert zur Folge hatten.
Ist hingegen ein Mehrwert eingetreten, so ist dieser unabhängig vom tatsächlichen Verkauf soweit als Errungenschaft zu behandeln, als dieser konjunktureller (marktbedingter) Natur ist und während der Dauer der Ehe eingetreten ist. Die Umnutzung von Landwirtschaftlicher in Wohnnutzung kann tatsächlich ein konjunktureller Mehrwert darstellen.

Dies bedeutet, dass die Ausgleichs- bzw. Abfindungsansprüche (Errungenschaftsausgleich) aufgrund der ermittelten Werte errechnet werden. Wenn Sie Ihre Frau nicht auszahlen können, führt dies letztlich zur Zwangsverwertung des Hauses.

Wie viel Ihrer Frau konkret zusteht, kann ich hier nicht abschliessend ermitteln. Als Faustregel lässt sich sagen, dass ihr von der während der Ehe eingetretenen Wertsteigerung die Hälfte zu steht.

Da diese Situation höchst unbefriedigend für alle Parteien werden könnte, ist zu grundsätzlich zu einer einvernehmlichen Lösung (Teileinigung in Form einer Scheidungskonvention) zu raten. Ich möchte darauf hinweisen, dass es nicht zwingend ist, dass das gemeinsame Eigentum bei einer Scheidung aufgehoben wird. So wäre es denkbar, dass Sie und Ihre Frau auch nach einer Scheidung Miteigentümer eines Hauses bleiben oder Ihrer Frau statt einer Barabfindung ein Miteigentumsanteil übertragen wird.

Für eine konkrete Beurteilung, insbesondere für eine Überprüfung des offenbar unrealistischen Schätzungsgutachtens, ist es unbedingt erforderlich, dass Sie sich persönlich an einen Rechtsanwalt wenden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -