So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.

Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Guten Tag,mein Mann hat mich im Januar aus heiterem Himmel

Kundenfrage

Guten Tag, mein Mann hat mich im Januar aus heiterem Himmel verlassen und ist zu seiner Freundin, die er erst seit 4 Monaten kannte, gezogen. Er möchte, dass ich in unserem gemeinsamen Haus wohnen bleibe, aber ich kann das nicht. Ich habe mich nach einer neuen Wohnung umgeschaut und auch eine bekommen. Ich kann da aber erst im Februar einziehen, weil sie noch im Rohbau ist. Ich arbeite 30% in einer Apotheke, kann dort aber mein Pensum nicht erhöhen. Ich bin seit der Trennung gesundheitlich ziemlich angeschlagen und auch vorher hatte ich mit dem Rücken meine Probleme (3 Diskus-Hernie-Op's). Eine zusätzliche Stelle zu finden ist sehr schwierig. Wir sind seit 33 Jahren verheiratet und unsere 3 Kinder sind erwachsen. Das Haus vermieten wir an unsere mittlere Tochter, weil ein Verkauf zum jetzigen Zeitpunkt schlecht wäre. Mein Mann hat ein Einkommen von über Fr. 10'000.- und ich durchschnittlich Fr. 600.-. Dass er mir die neue Wohnung finanzieren muss ist mir klar, aber wie sieht es überhaupt finanziell gesehen aus. Wieviel müsste er zahlen? Wir haben keinen Streit und können auch miteinander reden, deshalb möchten wir auch keinen Anwalt hinzuziehen. Er ist 59 Jahre alt und ich 56 Vielen Dank für Ihre Zeit und hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Herzliche Grüsse xxxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Eine konkrete Berechnung des nachehelichen Unterhalts ist hier leider nicht möglich. im Falle eines Gerichtsentscheides würde das Gericht eine sog. Bedarfs- und Überschussrechnung erstellen.

In dieser würde dann aufgrund des sog. familienrechtlichen Existenzminimums berechnet, was Sie und Ihr Mann pro Monat zum Leben benötigen. Diese familienrechtlichen Existenzminima sind je nach Kanton leicht unterschiedlich. Sie berücksichten neben einem Grundbetrag von ca. CHF 2'200 (für Essen, Kleidung etc.) auch die Wohnkosten (Miete für eine Angemessene Wohnung, je nach Kanton CHF 1'500 - CHF 1'800.00) und Auslagen für Telefon, ÖV, und Sozialversicherungen.

Diesem Bedarf wird dann das einkommen Ihres Mannes, sowie Ihr Einkommen jeweils gegenüber gestellt. Dabei wird allenfalls auch ein hypothetisches Einkommen berücksichtigt, falls ein Ehegatte weniger arbeitet, als ihm zumutbar wäre. Sie müssten also durch medizinische/psychologische Gutachten nachweisen, dass es Ihnen zur Zeit nicht zumutbar ist, mehr als 30% zu arbeiten.

Da Ihr Einkommen allein nicht zum Leben ausreichen dürfte, ergibt die Bedarfsrechnung auf Ihrer Seite eine Unterdeckung (mehr Ausgaben wie Einnahmen), während auf der Seite Ihres Mannes ein Überschuss stehen wird (mehr Einkommen als Ausgaben). Der Überschuss Ihres Mannes wird dann mit der Unterdeckung auf Ihrer Seite ausgeglichen bzw. angemessen verteilt. Dabei fliessen auch die Punkte nach Art. 125 ZGB (Altersvorsorge, Lebensstandard, Gesundheit, etc.) mit ein.

Beispiel (Schätzung)

Bedarf Ehemann: CHF 4'500 (berücksichtigt, dass er mit jemandem zusammenlebt)
Bedarf Ehefrau: CHF 4'800 (allein wohnend)

Einkommen Ehemann: CHF 10'500.00 (inkl. Ertrag aus Hausvermietung)
Einkommen Ehefrau: CHF 1'800.00 (ev. hypothetisches Einkommen von 3'500)

Überschuss Ehemann: CHF 6'000
Unterdeckung Ehefrau: CHF 3'000 (bei hyp. Einkommen: CHF 1'300)

Davon ausgehend, dass Ihnen in gewissem Masse ein zusätzlicher Verdienst noch möglich wäre, ist ein nachehelicher Unterhalt bzw. Trennungsunterhalt von Ihrem Mann an Sie im Umfang von CHF 2'500 - CHF 3'200 wohl angemessen. Angesichts Ihrer Langzeitehe und der "klassischen" Aufgabenverteilung dürfte ein Betrag in diesem Rahmen Ihre sog. ehebedingten Nachteile angemessen ausgleichen.

Wie gesagt ist dies nur eine Schätzung, welche erheblich von den konkreten Verhältnissen abweichen kann. Für eine konkrete Berechnung sollten Sie und Ihr Mann sich persönlich (allenfalls gemeinsam) an einen Anwalt oder Mediator wenden. Ohnehin empfiehlt sich der Klarheit halber eine Trennungsvereinbarung (oder allenfalls bereits eine Scheidungskonvention) auszuarbeiten, wo alles schriftlich festgelegt wird. Dies schafft klare Verhältnisse.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/Eika03101981/2010-11-23_17305_BHF_1466_3.jpg Avatar von Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Studium des schweizer und französischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    85
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    86
    Fachanwalt für Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    219
    19 Jahre Anwaltserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht