So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.

Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Wir sind eine intakt Familie, wohl bald 20 Jahre gesch. aber

Kundenfrage

Wir sind eine intakt Familie, wohl bald 20 Jahre gesch. aber besten Kontakt, 3 erwachsene Kinder 38, 34 und 30. Meine Tochter hat seit sie 17 ist ein Drogenproblem, lebt heute in einer geregelten Abgbe. Sie hat einen kleinen Sohn von 2,5, aus bis heute noch unerklärlchen Gründen hat man ohne in der Familie nachzufragen das Kind in einer Pflegefamilie platziert. Die Beiständin entwickelt überall, sei es in der Pflegefamilie bei mir oder bei der Mutter des Kindes Intriegen, spricht man sie darauf an schiebt man es meist auf die schwächste Person ab, auf meine Tochter, sie sage nicht die Wahrheit. Wir möchten so gerne mit der ganzen Familie Ostern feiern, das wird uns strickte untersagt zu Gunsten der Pflegefamilie. Ich bin am Ende meiner Kräfte, habe keine Mittel um mir einen Anwalt zu leisten, wo kann ich mich denn noch hinwenden, wo gibt es Hilfe? Es muss doch irgendwo auch Hilfe geben wir leben in der Schweiz und sind auch Schweizer....!!! Vielen Dank fürs zuhören und vielleicht können Sie mir diesen teuren Rat erteilen, wie weiter. Mit freundlichen Grüssen xxxxxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Die Beiständin ist vor allem dem Kindeswohl verpflichtet. Das heisst, Sie muss überprüfen, ob das Kindeswohl gesichert scheint, wenn es bei seinen leiblichen Eltern aufwächst.

Die Praxis der Vormundschafts- bzw. (neu) der Erwachsenen- und Kindesschutzbehörden ist allerdings in der Regel so, dass einer drogenabhängigen Mutter die Obhut über eine minderjähriges Kind entzogen wird und das Kind in eine Pflegefamilie gegeben wird.

Dass sich die Kindsmutter nun in einem kontrollierten Abgabe- bzw. wohl Methadonprogramm befindet, ist zu begrüssen und lässt hoffen, dass es ihr bald möglich sein wird, die Bedürfnisse ihres Kindes über die mit der Suchterkrankung verbundenen Zwänge zu stellen.

Etwas ungewöhnlich ist aus meiner Sicht, dass das Kind in eine Pflegefamilie gegeben wurde, obwohl Sie als Grossmutter bereit gewesen wären, das Kind aufzunehmen. In der Regel wird eine Platzierung im Familienumfeld schon geprüft. Allerdings gibt es auch Fälle, wo die Kindesschutzbehörden zu Recht zum Schluss kommen, dass eine Platzierung innerhalb im Familienumfeld nicht geeignet ist.

In diesem Zusammenhang muss ich darauf hinweisen, dass die Grosseltern oder auch andere Verwandte eines Kindes keinen Anspruch darauf haben, die Obhut zugeteilt zu erhalten.

Es ist hier sehr schwierig zu beurteilen, ob der Ermessensentscheid der Kindesschutzbehörde bzw. der Beiständin rechtlich korrekt war. Auch im Hinblick auf die bevorstehenden Osterfeiertage kann ich dies nicht abschliessend beurteilen.

Klar ist jedoch, dass ein Kind Kontinuität braucht. Es ist in der Praxis daher eher ungewöhnlich, dass ein Kind an den Feiertagen aus der Pflegefamilie genommen wird, damit an diesen Tagen die Feier in der Kernfamilie stattfinden kann. Ein solches Vorgehen wird daher regelmässig aus Gründen des Kindeswohls abgelehnt.

Nicht zutreffend ist, dass es Ihnen "streng verboten" sein soll, um rechtliche und tatsächliche Hilfe beim Stadtrat zu suchen. Auch ist es Ihnen nicht a priori verboten, Kontakt mit der Pflegefamilie aufzunehmen. Bei letzterem ist allerdings Zurückhaltung geboten, da sich dies kontraproduktiv auswirken könnte.

Um die Korrektheit und Angemessenheit der Entscheidungen der bestellten Beiständin zu überprüfen, sind sicherlich juristische Mittel möglich, z.B. in dem die Verfügungen der Kindesschutzbehörde angefochten werden oder in dem eine Aufsichtsbeschwerde an die vormundschaftliche Aufsichtsbehörde geführt wird. Hiezu benötigen Sie allerdings schon juristischen Beistand. Wenn Sie sich keinen Anwalt leisten können, haben Sie unter Umständen Anspruch auf unentgeltliche Rechtspflege.

Das Problem ist nun allerdings aus juristischer Sicht, dass Sie als Grosselternteil - wie oben bereits ausgeführt - kein vom Gesetz geschütztes Interesse haben, sondern Ihre Tochter die notwendigen Massnahmen ergreifen müsste, um die Situation rechtlich überprüfen zu lassen.

Vor diesem Hintergrund muss ich Ihnen empfehlen, weiterhin das (persönliche) Gespräch mit der Beiständin zu suchen. Ihr Intrigen vorzuwerfen, ist sicherlich nicht hilfreich. Falls aber auch das Gespräch nichts nützt, sollten Sie persönlich mit einem Anwalt die Erfolgsaussichten einer Neuregelung der Obhut oder wenigstens des Umgangsrechts prüfen. Mit dem Anwalt wäre dann auch ein Anspruch auf unentgeltliche Rechtspflege abzuklären.

Alternativ gibt es private Organisationen, die Sie gegebenenfalls unterstützen könnten. Vgl. z.B. den VEVDAJ, den "Verband der Eltern- & Angehörigenvereinigungen Drogenabhängiger":
http://www.vevdaj.ch

Für eine konkretere Beurteilung der Möglichkeiten wären weitere Details notwendig, insbesondere die Prüfung der Verfügungen der zuständigen Kindesschutzberhörde. Die Chancen, dass Sie entgegen dem Ermessensentscheid der Beiständin mit Ihrem Enkel die Osterfeiertage werden verbringen können, muss ich hier allerdings als sehr gering einschätzen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/Eika03101981/2010-11-23_17305_BHF_1466_3.jpg Avatar von Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Studium des schweizer und französischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    85
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    86
    Fachanwalt für Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    219
    19 Jahre Anwaltserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht