So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Guten Tag Meine Mutter will zwei Wohnung verkaufen, der

Kundenfrage

Guten Tag

Meine Mutter will zwei Wohnung verkaufen,

der Entscheid ist völlig irrational..

Kann ich einen Bestand für sie beantragen
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Grundsätzlich steht es Ihrer Mutter frei, zu Lebzeiten selbst über ihr Eigentum zu entscheiden und zu verfügen. Insbesondere kann Sie ohne Ihre Zustimmung einen Kaufvertrag über die Wohnungen abschliessen. Selbst wenn Sie bereits dement oder sonst an einer Krankheit leidet, ist ihr dies grundsätzlich möglich, wobei dann die Verträge allenfalls unwirksam wären.

Da Sie die Liegenschaften verkaufen (und nicht einfach verschenken) will, ist offensichtlich auch keine Gefährdung ihres Vermögens gegeben (Verschwendung), zumindest solange, als dass die Wohnungen nicht deutlich unter dem Verkehrswert verkauft werden sollen (gemischte Schenkung).

Alleine aus dem Umstand, dass der Verkauf der Wohnung irrational scheint, besteht noch keine zwingende Veranlassung die Urteilsunfähigkeit Ihrer Mutter anzunehmen.

Selbstverständlich stehe es Ihnen frei, bei der zuständigen Erwachsenenschutzbehörde zu beantragen, dass Ihrer Mutter ein Mitwirkungs- oder Vertretungsbeirat gestellt wird. Ob die Erwachsenenschutzbehörde allerdings auch zum Schluss kommt, dass Ihre Mutter einer Erwachsenenschutzmassnahme bedarf, kann ich hier nicht beurteilen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht