So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

ich habe im vergangenen jahr einen neuen arbeitsplatz errungen

Kundenfrage

ich habe im vergangenen jahr einen neuen arbeitsplatz errungen als ich in einer beziehung war und der meinung war ich kann in zwei schichten sehr gut arbeiten, somit habe ich den vertrag auch unterschrieben. nun bin ich aber alleinerziehend mit drei kindern und mein chef weis das und verlangt jetzt von mir das ich zweischichtig arbeite. darf er das
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Grundsätzlich gilt das, was Sie im Arbeitsvertrag vereinbart haben. Einen Anspruch auf Änderung des Arbeitsvertrages haben Sie nicht. Falls Ihr Vorgesetzter hier nicht bereits ist, Ihnen entgegen zu kommen, bleibt Ihnen nur, die Situation zu akzeptieren oder zu kündigen.

Wurde vertraglich nicht festgehalten, wann Sie welche Schichten zu übernehmen haben, so fällt die Schichtzuteilung unter das Weisungsrecht des Arbeitgebers. Das heisst, Ihr Arbeitgeber kann die Schichten nach seinem Gutdünken zuteilen. Dabei hat er allerdings nach Möglichkeiten Rücksicht auf Ihre privaten Interessen zu nehmen. Das betriebliche Interesse geht allerdings vor.

Ausserdem müssen Sie nicht hinnehmen, dass eine lange Zeit gelebte Übung plötzlich abgeändert wird. Mit anderen Worten können Sie verlangen, dass die Situation, an die Sie sich gewöhnt haben, nicht einfach geändert wird. Auch hier gilt allerdings wieder, dass die betrieblichen Interessen vorgehen.

Selbstverständlich sind bei der Einteilung der Schichten die arbeitsrechtlichen Vorgaben zu beachten.

Um Ihnen konkret Auskunft geben zu können, ob Sie einen Anspruch auf Änderung der Schichtzuteilung erreichen können, müsste Ihr Arbeitsvertrag im Einzelnen geprüft werden. Ausserdem sollten Sie weiterhin versuchen, das Gespräch mit Ihrem Chef zu suchen und Ihn zu bitten, mehr Rücksicht auf Ihre privaten Interessen zu nehmen. In der Regel haben Sie aber keinen durchsetzbaren Rechtsanspruch bzw. eine Bestimmungsrecht, welche Schichten Sie gerne übernehmen würden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -