So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

hallo habe eine frage mein freund hat eine lohnpfändung wegen

Kundenfrage

hallo habe eine frage mein freund hat eine lohnpfändung wegen rückständen vom unterhaltürfen die alles pfänden da wir auch noch ein kind von 5 jahren zusammen haben und es gibt ein urteil das er monatlich 200 euro zahlt was er auch macht und heute die pfändung was kann ich machen lg nicole
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Nein. Es ist die sog. Pfändungsfreigrenze zu berücksichtigen.

Der Lohn darf nur soweit gepfändet werden, als das das Existenzminimum Ihres Freundes noch gewahrt ist. Dass Ihr Freund Vater ist und Unterhaltsbeiträge an sein Kind aus erster Ehe oder Beziehung bezahlen muss, wird bei der Berechnung seines Existenzminimums berücksichtigt. Ebenso wird berücksichtigt, wenn Ihr Freund mit Ihnen in einem Konkubinat (im gleichen Haushalt) lebt.

Das Betreibungsamt muss Ihrem Freund in der Lohnpfändungsankündigung bzw. der Pfändungsurkunde anzeigen, wie das Existenzminimum berechnet wurde und welcher Teil des Lohns gepfändet wird. Die Berechnung der sog. Pfändungsfreigrenze bzw. des Existenzminimums ist kantonal unterschiedlich geregelt (unterschiedliche Grundbeträge und Zuschläge).

Wird zu viel gepfändet, kann Ihr Freund mit einem Rechtsmittel gegen die Berechnung des Betreibungsamtes vorgehen. Die Rechtmittelbelehrung finden Sie auf der Betreibungsurkunde. Vgl. zum ganzen Art. 91 ff. SchKG.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht