So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

mein koleg fragt wenn mann mit falsche unterlagen kregit bekommt,gibt

Kundenfrage

mein koleg fragt wenn mann mit falsche unterlagen kregit bekommt,gibt es für dass ein straffe?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Das Erschleichen eines Kredits ist strafbar. Wurden echte Unterlagen verfälscht, kann dies den Tatbestand der Urkundenfälschung nach Art. 251 StGB erfüllen. Urkundenfälschung wird mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft,

Wurden zwar keine Dokumente gefälscht, aber unverfälschte aber unzutreffende UNterlagen dem Kreditgeber vorgelegt, kann dies den Straftatbestand des Betruges nach Art. 146 StGB erfüllen. Auch dieser Straftatbestand ist mit Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bedroht.
Falls dies regelmässig (gewerbsmässig) gemacht wird, beträgt die Strafe Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren oder Geldstrafe nicht unter 90 Tagessätzen.

Vor diesem Hintergrund ist die Frage Ihres Kollegen mit ja zu beantworten. Werden für die Erteilung eines Kredits falsche oder verfälschte Unterlagen vorgelegt, kann dies zu einer hohen Geld- der gar Freiheitsstrafe führen. Abgesehen davon ist der Kreditgeber berechtigt, den unter falschen Voraussetzungen erteilte Kredit sofort zu kündigen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -