So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

hallo bei melango habe ich mich angemeldet und musste eine

Kundenfrage

hallo bei melango habe ich mich angemeldet und musste eine grundgebühr für 288 eur. zahlen schön und recht später habe ich wieder eine zahlung bekommen nochmals 288 eur. jetzt kommt wieder eine rechnung von ihnen über 288 euro das ist eine richtige abzocke bin also gut reingefallen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Der online Marktplatz ist schon verschiedentlich negativ in Erscheinung getreten. In Deutschland gibt es auch schon zahlreiche Gerichtsurteile, die in verschiedenen aber leider nicht allen Fällen gegen die Rechtsmässigkeit der Geschäftspraxis von melango sprechen. Vgl. dazu z.B.:

http://www.verbraucherschutz.tv/2012/02/05/melango-gmbh-gericht-verneint-zahlungsanspruch

In den meisten Fällen kann davon ausgegangen werden, dass der typitscherweise kostenlos angebotene Service von melango auch kostenfrei bleiben muss, weil bei Abschluss des Vertrages bzw. bei der Anmeldung nicht in genügender Weise auf die Kostenpflichtigkeit des Angebots hingewiesen wurde (sog. Ungewöhnlichkeitsregel).

Ob in Ihrem Fall ein gültiger Vertrag zustande gekommen ist bzw. ob Sie zur Zahlung verpflichtet sind, kann ich ohne Detailkenntnisse des Falls nicht abschliessend beurteilen. Ich empfehle Ihnen daher, sich persönlich mit allen Unterlagen an Ihre Rechtsschutzversicherung oder einen Anwalt zu wenden.

Alternativ ist in der Regel wie folgt vorzugehen:

Melden Sie sich bei melango per Einschreiben (mit Rückschein) wieder ab
Formulieren Sie den Brief wie folgt:
"Ein Vertrag mit melango.de ist niemals gültig zustande gekommen, unter anderem weil niemals in rechtlich genügender Weise auf die Kostenpflichtigkeit des Angebots hingewiesen worden war. Ausserdem verstösst die Vorgehensweise von melango gegen das Schweizerische Gesetz über den unlauteren Wettbewerb. Die in Rechnung gestellten Beträge sind und waren niemals geschuldet. Rein vorsorglich und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht kündige ich hiermit sämtlich etwa doch zustande gekommen Verträge mit melango mit sofortiger Wirkung."

Bezahlen Sie die Rechnung nicht. Es ist unwahrscheinlich, dass melango die angebliche Forderung in der Schweiz vollstrecken wird. Schlimmstenfalls müssen Sie mit einer Betreibung rechnen. Sollte Ihnen ein Zahlungsbefehl zugestellt werden, erheben Sie sofort Rechtsvorschlag.

Lassen Sie sich nichts von Drohungen wegen Betrugs einschüchtern. Dies gehört in der Regel zur gängigen Methode, Konsumenten durch Einschüchterung zur Zahlung zu bewegen.

Bewahren Sie allen Unterlagen gut auf.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -