So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

guten tag, ich habe eine dringende frage. ich wohne in einem

Kundenfrage

guten tag, ich habe eine dringende frage. ich wohne in einem block mit 8 eigentumswohungen. meine 120 m2 whng und 100m2 garten (pt) wurde mir vermietet und auf dem mietvertrag wurde mir das recht zugeteilt (schriftlich), dass ich haustiere halten kann. wir haben einen kleinen hund und 5 rasse-katzen (hobbyzucht). andere hauseigentuemer haben oder hatten auch haustiere. jetzt wollen sie mich rauswerfen, weil sie sagen 1-oder 2 tiere sind erlaubt, aber nicht so viele und vorallem keine zucht. im hausreglement steht aber nichts von zuchtverbot oder max nummer der tiere. kann und was kann ich dagegen machen? besten dank fuer ihre nachricht. ich bin der meinung dass die regeln zum voraus und nicht im nachherein gemacht werden. weiterhin bin ich ueberzeugt, dass der faktor (hobbyzucht) ein "problem" des kant. TA sein kann, aber nicht der haus-administration. lg und besten dank
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Grundsätzlich kann der Vermieter Haustiere verbieten. Dies ist aber in Ihrem Fall offensichtlich nicht geschehen, im Gegenteil, die Haltung von Haustieren wurde ausdrücklich erlaubt.

Selbst aber wenn Haustiere erlaubt sind, ist der Mieter gehalten, die Mietwohnung nur zum vorausgesetzten Gebrauch zu nutzen. Eine Hobbyzucht könnte den normalen Zweck einer Mietwohnung unter Umständen überstrapazieren. Da die Wohnung aber relativ gross ist, der Garten ausserdem für die Tiere genügend Auslauf bietet und ausserdem nur 5 Katzen und ein Hund gehalten wird, sehe ich kein Grund, warum man Sie deshalb hinauswerfen sollte.

Natürlich kann der Vermieter den Mietvertrag jederzeit kündigen. Eine solche Kündigung können Sie aber anfechten und das Mietverhältnis erstrecken lassen. Ein wichtiger Grund, weshalb eine ausserordentliche Kündigung möglich sein sollte, ist jedenfalls nicht ersichtlich.

Ein Kündigungsgrund könnte etwa dann vorliegen, wenn die Tiere störend laut sind, massive Gerüche hinterlassen oder die Wohnung derart beschädigen, dass diese nach einem Auszug Ihrerseits komplett saniert werden müsste. Auch dafür gibt es keinen Anhaltspunkte.

Vor diesem Hintergrund sehe ich nicht, dass der Vermieter Ihnen die Wohnung aus wichtigem Grund ausserordentlich kündigen könnte. Kündigt er ordentlich, sollten Sie die Kündigung anfechten und die Erstreckung des Mietverhältnisses verlangen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten indem Sie unter meiner Antwort auf einen der Smileys „toller Service“, „informativ und hilfreich“ oder „Frage beantwortet“ klicken. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -