So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Familiennachzug

Kundenfrage

Meine Arbeitskollegin, XXX, ist Türkin und hat vor einem Jahr einen Antrag auf Familiennachzug für ihren Mann, er ist auch Türke, gestellt.


Sie ist 21 Jahre alt, kam mit 12 Jahren mit ihrem Vater in die Schweiz, arbeitet bei der Firma XXX, verdient 3600.- Fr., musste noch einen 2ten Job annehmen weil sie zu wenig verdient hat: Ihr Mann hat ca. 2 Jahre in der Schweiz gelebt und gearbeitet, er war nie mit dem Gesetz in Konflickt.


 


In der Zwischenzeit ist ihr Dossier bei Herr XXX, beim Rechtsdienst in Bern. 


Wann kommmt ein Dossier zum Rechtsdienst?


Und ist das nicht extrem lange, wenn sowas länger als ein Jahr dauert??

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Die Bearbeitungszeiten bei den kantonalen Migrationsämtern variieren stark. Sie unterscheiden sich zum einen von Kanton zu Kanton, andererseits sind Sie auch abhängig vom Aufkommen, der hängigen Gesuche.

Jedes Gesuch bzw. jedes Dossier, das nicht offensichtlich abzuweisen ist, gelangt nach einer Vorprüfung früher oder später zum Rechtsdienst, wo dann der Entscheid, allenfalls aufgrund einer Empfehlung der Vorprüfung getroffen, verfügt und begründet wird.

Relevant für die Entscheidung über das Gesuch Ihrer Freundin ist, ob Sie selber Niederlassungsbewilligung (C) oder Aufenthaltsbewilligung (B) hat. Hat Sie Niederlassungsbewilligung, hat ihr türkischer Ehemann grundsätzlich Anspruch auf Erteilung einer Aufenthaltsbewilligung, wenn keine triftigen Gründe dagegen sprechen und sie mit ihm zusammenwohnen wird (Art. 43 AuG, Ausländergesetz). Hat Ihre Freundin hingegen nur Aufenthaltbewilligung, so besteht ein Anspruch auf Familiennachzug nicht. Ihrem Mann kann (muss aber nicht) eine Aufenthaltsbewilligung erteilt werden,wenn sie zusammenwohnen, eine bedarfsgerchte Wohnung vorhanden ist und si nicht auf Sozialhilfe angewiesen sind. (Art. 44 AuG).

Tatsächlich ist es nicht unüblich, dass gewisse Gesuch über ein Jahr brauchen, bis darüber entschieden wird. Wie gesagt ist die Verfahrensdauer, regional, kantonal und saisonal, z.T. auch von Dossier von Dossier unterschiedlich.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -