So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.

Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Wir scheiden mit gemeinsamen einverständnis Güterrecht Aufteilung Wohnung

Kundenfrage

Wir scheiden mit gemeinsamen einverständnis

Güterrecht Aufteilung

Wohnung hatte ein Kaufpreis von Fr. 355'000.--
und lautet auf beide Namen

die Wohnung ist mit Hypoteken und Schulden von Fr. 346'000 belastet.

Wir sind einverstanden das die Wohnung notarisch auf meinen Name überschrieben wird.
und ich bis an mein lebensende oder bis zu einem Verkauf der Wohung das Wohnrecht habe.
Der rechtliche Anteil meiner Gattin sollte bei vorzeitigen Verkauf oder bei meinem Ableben den 2 Kindern gutgeschrieben werden, nach Abzug der momentan Hypotheken und Schulden.
Es scheint sich ein Problem anzubahnen, mit eingeschränkten finanzierung des Projektes.
Was wäre die optimale Lösung in diesem Fall.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Es ist schwierig, Ihnen hier eine fertige Lösung zu präsentieren. Insbesondere muss ich von verschiedenen Annahmen ausgehen, die wären:
  • Sie und Ihre Frau leben im Güterstand der Errungenschaftsbeteiligung
  • Die Wohnung wurde ausschliesslich mit Errungenschaft und dem Darlehen finanziert.
  • Das Darlehen lautet auf beide Ehegatten.
  • Ihre Kinder sind erwachsen und wohnen nicht mehr Zuhause oder sollen bei Ihnen in der Wohnung leben.
  • Der Verkehrswert der Wohnug beträgt ca. CHF 500'000.00.
Wenn die Wohnung auf Sie als Alleineigentümer überschrieben wird, benötigen Sie an sich kein Wohnrecht mehr, da Sie ja dann (Allein-)Eigentümer sind. Das Wohnrecht ist allenfalls dann sinnvoll, wenn Ihre Frau Ihnen versterben sollte und Sie sich gegen die Erbansprüche Ihrer Kinder wehren müssen.

Wenn das Haus heute auf Sie überschrieben wird, dann hat Ihre Frau, ausgehend von obigen Annahmen, einen Anspruch Ihnen gegenüber von CHF 77'000.00. Umgekehrt haben Sie einen Anspruch gegenüber Ihrer Frau, auf die halbe Hypothek, also auf CHF 173'000.00, wenn Sie die Schuld alleine übernehmen.

Ob sich diese gegenseitigen Ansprüche über die Pensionskasse ausgleichen lassen, kann ich nicht beurteilen. Nicht ganz unproblematisch ist rechtlich auch die vertragliche Verpflichtung, dass der Anteil Ihrer Frau auf die Kinder übergehen soll, sobald Sie versterben sollten oder das Haus verkaufen sollten.

Zu prüfen wäre bei allen Varianten, ob die Bank damit einverstanden ist, dass Sie inskünftig alleiniger Schuldner der Hypothek sind, also insbesondere ob Sie die Hypothekarzinsen und ggf. die Amortiasationen aufgrund Ihres Einkommens alleine aufbringen können.

Eine zu prüfende und möglicherweise sinnvolle Alternative wäre, dass die Wohnung bereits heute ganz (oder zumindest der Anteil Ihrer Frau) auf die Kinder überschrieben oder an sie verkauft wird. In diesem Fall sollten Sie sich ein Wohn- und Nutzniessungsrecht einräumen lassen.

Eine andere Alternative wäre, dass alles so bleibt, wie es ist, sie sich aber von Ihrer Frau ein Nutzniessungs- und Wohnrecht einräumen lassen. So bleibt zwar Ihre Frau zur Hälfte Eigentümerin, Sie müssen aber für den Unterhalt, die Hypotheken etc. aufkommen.
Man könnte sich zusätzlich überlegen, ob ein gegenseitiges Vorkaufsrecht sinnvoll wäre.

Wenn die Bank weder bei dieser noch bei der von Ihnen vorgeschlagenen Variante mitmacht, so kommt nur der Verkauf der Wohnung in Betracht.

Sie sehen, es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie die Situation gelöst werden könnte. Ich kann aber ohne Detailskenntnisse zu Ihren Vermögens- und Einkommensverhältnissen nicht beurteilen, welches in Ihrem Fall die optimalste Lösung ist, zumal wie erwähnt auch die Hypothekarbank einverstanden sein muss.

An der von Ihnen vorgeschlagenen Lösung habe ich sogar meine Zweifel, ob ein Gericht die Vereinbarung so genehmigen würde, da Ihre Frau auf Ihre Ansprüche zu verzichten scheint. Auch in diesem Zusammenhang wäre die gesamte Scheidungskonvention zu prüfen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung: Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
Advokaturbüro und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Herr Experte


 


Die Antwort ist Informative und ich kann davon meine Meinung bilden.


Ob es dann so verlàuft, wenn ich vor der Vertretung meiner Gattin sitze?


Es werden dann noch andere Fragen aufgebrachte werden, wo ich Hilfe brauche.


bis dann besten Dank und freundliche Grüsse


 


Hans Nietlispach

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter JustAnswer-Nutzer

Abschliessend möchte ich darauf hinweisen, dass die Auskunft über JustAnswer natürlich niemals eine persönliche Beratung oder eine anwaltliche Vertretung ersetzen kann. Ich denke aber, dessen sind Sie sich bewusst.

Besten Dank für die Akzeptierung und Ihr Feedback. Ich wünsche Ihnen alles Gute.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/Eika03101981/2010-11-23_17305_BHF_1466_3.jpg Avatar von Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Studium des schweizer und französischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    85
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    86
    Fachanwalt für Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    219
    19 Jahre Anwaltserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht