So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Ich bin weiblich 54 Jahre alt und geschieden und habe zwei

Kundenfrage

Ich bin weiblich 54 Jahre alt und geschieden und habe zwei Söhne im Alter von 25 und 23 Jahren. Meine Mutter lebt noch, ich habe eine Schwester die vier Kinder hat wovon eines gestorben ist. Der Vater meine Söhne lebt noch. Er hat keine lebenden Geschwister mehr, seine Mutter lebt noch.im Hebst mache ich mit meinen Söhnen eine Reise. Wer beerbt mich resp. uns wenn wir alle drei tödlich verunglücken. Besten Dank für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Wenn Sie (als einzige) sterben sollten, sind Ihre beiden Söhne Alleinerben. Sie erhalten je die Hälfte der Erbschaft. Falls Sie ein Testament machen, müssen Ihr Söhne mindesten 3/4 der Erbschaft erhalten (Pflichtteil), also je 3/8. Über den restlichen Viertel können Sie frei verfügen und jemand beliebigen Vermachen.

Falls Sie alle drei verunfallen, so kommt es grundsätzlich darauf an, wer von Ihnen zuerst gestorben ist. Lässt sich dies nicht feststellen, gilt die sog. Kommorientenvermutung, d.h. es wird vermutet, dass Sie gleichzeitig verstorben sind.

Falls Sie zuerst sterben, gilt zunächst das Gleiche wie oben. Ihre Söhne sind Alleinerben, auch wenn sie Sie nur um ein paar Sekunden überleben.

Wenn Ihre Söhne sterben, gelangt deren Erbschaft zu je 50% an Sie bzw Ihre Erben und zu 50% an den Vater der beiden. Falls Sie zuerst sterben, gelangt Ihre Erbschaft also zunächst an die Söhne, bei deren Versterben zu 50% an den Vater und zu 50% an Ihre Mutter (Grossmutter der Söhne mütterlicherseits).

Falls Sie nach Ihren Söhnen sterben oder wenn Sie alle drei gleichzeitig sterben (Kommorientenvermutung), werden Sie von Ihrer Mutter (als Alleinerbin) beerbt. Der Pflichtteil Ihrer Mutter beträgt in diesem Fall 1/2 der Erbschaft. Über die andere Hälfte könnten Sie in einem Testament frei verfügen. Falls auch Ihre Mutter nicht mehr lebt, gelangt die Erbschaft an Ihre Schwester. Geschwister sind aber nicht pflichtteilsgeschützt, weshalb Sie durch Testament verhindern können, dass Ihre Schwester etwas erhält. Das Vermögen Ihrer Söhne gelangt zu je 50% an deren Vater und 50% an Ihre Mutter.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Advokaturbüro und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.