So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.

Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Mein ehemaliger Mann und ich sind geschieden. Ich habe

Kundenfrage

Mein ehemaliger Mann und ich sind geschieden.

Ich habe ein steuerliches Einkommen von Fr. 55'000, verfüge aber über ein Vermögen von ca. 2'000'000.-- Ich habe nach Krebserkrankung vor 3 Jahren aufgehört zu arbeiten und mich als Fotografin ausbilden lassen und mich nun selbständig gemacht. Da ich sehr schnell ermüde, wage ich mich nicht mehr richtig ins Berufsleben mit der Hektik usw. (war kfm Angestellte). Mein Ex-Mann arbeitet als Informatiker und verdient sehr gut, ca. 100'000.-- p.a. Er hat kein nennenswertes Vermögen, besitzt jedoch mit seiner jetztige Partnerin ein Verfamilienhaus, in dem er selbst 2 Wohnungen bewohnt.

Für unser 15 jährige Tochter bezahlt er Fr. 1430.-- p.M. Für mich nichts mehr.

Nun zur Frage: Unser Sohn beginnt im September sein Studium in Bern. Wieveil muss jeder von uns bezahlen? Jeder gleich viel oder dem Einkommen anteilig? Ich bin der Meinung, Kost und Logis sowie die Krankenkassenprämie von Fr. 397.-- wären mein Anteil.

Ich bin sehr gespannt auf Ihre Antwort und danke XXXXX XXXXX jetzt recht herzlich.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Die Beurteilung Ihrer Frage ist schwierig und kann nicht auf den Franken genau beantwortet werden, da einerseits die gesetzlichen Vorgaben (Art. 177, 185 ZGB), andererseits die Berechnungsmethoden der Kantone unterschiedlich sind. Ausserdem ist nicht das steuerbare Einkommen, sondern das Nettoeinkommen (Netto II) massgebend.

So ist es z.B. im Kanton Bern gerichtsüblich, dass zumindest bei geringeren Einkommen die sog. Prozentmethode zur Anwendung gelangt. Demnach hat ein Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt, an das Kind 17% seines Nettoeinkommens (Netto II gemäss Lohnausweis) zu bezahlen. Bei zwei Kindern beläuft sich dieser Prozentsatz auf 27%, bei drei Kindern auf 37%.

Im folgenden gehe ich von einem Nettolohn von 65'000.00 (bei Ihnen), von CHF 120'000.00 bei Ihrem Mann aus.
In Ihrem Fall würde dies bedeuten, dass Sie Ihrem Sohn insgesamt ca. CHF 730.00 pro Monat bezahlen müssten (zzgl. Ausbildungszulage), Ihr Mann ca. CHF 1'270.00. Dies ist natürlich wenig und reicht für einen Studenten kaum aus, um Wohnungsmiete, Studiengebühren, Versicherung etc. zu bezahlen.
Hier kommt es zusätzlich auch auf das Studium drauf an. Während bei einem Medizinstudium dem Kind nicht zumutbar sein dürfte, noch selber etwas an den Unterhalt zu verdienen, sieht dies bei einem philologischen Studiengang (z.B. Linguistik, Geschichte etc.) anders aus (Art. 276 Abs.3 ZGB).

Aufgrund der beträchtlichen Einkommen und Vermögen dürfte aber in Ihrem Fall die Bedarfsmethode zur Anwendung gelangen, wie Sie z.B. im Kanton Zürich üblich ist. Nach der Statistik der Bildungsdirektion des Kantons Zürich beträgt der Unterhaltsbedarf eine 18.-Jährigen (bei zwei Kindern) monatlich CHF 1'870.00. Da Ihr Sohn grundsätzlich aus besseren Verhältnissen stammt und die Wohnkosten (CHF 315.00 / Monat) bei Weitem nicht ausreichen dürften, um seinen Bedarf (WG, Wohnung?) zu decken, wären diese Kosten bei der Berechnung angemessen zu erhöhen.

Fest steht, dass Ihr Sohn nach Art. 277 ZGB Anspruch auf Unterstützung durch Sie und Ihren Mann hat, bis er das Studium (Erstausbildung) abgeschlossen hat. Wenn Ihr Sohn nicht mehr bei Ihnen lebt, haben Sie und Ihr geschiedener Mann grundsätzlich je zur Hälfte für den Unterhalt des Sohnes aufzukommen, wobei natürlich das deutlich höhere Einkommen des Vaters, aber auch Ihr Vermögen zu berücksichtigen ist.

Wieder andere Kantone gegen vom betreibungsrechtlichen Existenzminimum aus.

Falls Sie Kost, Logis und KK übernehmen, wäre dies wohl sehr grosszügig. Auch hier kommt es aber wieder darauf an, welche Kosten sonst noch anfallen und wieviel "Eigenverdienst" Ihrem Sohn zugemutet werden kann. In Bezug auf die Kosten sind natürlich die Studiengebühren zu berücksichtigen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu bewerten. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
< Zurück | Weiter >
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
  • Für mich persönlich war die Antwort sehr hilfreich. Vielen Dank an den Experten! Daniela H. Dortmund
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/Eika03101981/2010-11-23_17305_BHF_1466_3.jpg Avatar von Advokaturbüro

    Advokaturbüro

    Rechtsanwalt, LL.M.

    Zufriedene Kunden:

    3823
    Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RA Schröter

    RA Schröter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    93
    Studium des schweizer und französischen Rechtes
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OT/oth/2016-5-30_10346_.64x64.jpg Avatar von RAKRoth

    RAKRoth

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    85
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    283
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    86
    Fachanwalt für Familienrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    219
    19 Jahre Anwaltserfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht