So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Wegen einem Eurogewinn wurde ich vom Madrid High Court of Justice

Kundenfrage

Wegen einem Eurogewinn wurde ich vom Madrid High Court of Justice gebeten, noch einmal eine Zahlung von Euro 34'350 zu leisten, bevor der gewinn überwiesen wird. Gibt es ein Madrid High Court of Justice mit der Adresse Alameda, Sundheim 28-3a,Planta, 28003 Madrid
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Leider befürchte ich, dass Sie einem Betrüger oder einer Betrügerbande aufgesessen sein könnten. Dies aus folgenden Gründen:

Zum einen ist es bereits eine inzwischen bekannte Masche, unschuldige Leute durch Ankündigung der Auszahlung eines Lottogewinns zur Zahlung von irgendwelchen Geldbeträgen zu bewegen. Sollte es sich um eine echte Aufforderung handeln, irritiert, dass die Rede vom High Court of Justice (englisch) ist und nicht in Spanisch vom Tribunal Superior de Justicia de Madrid (TSJ).

Es gibt also tatsächlich einen "oberen Gerichtshof" in Madrid. Die Adresse stimmt allerdings nicht mit dem TSJ Madrid überein. Diese hätte nämlich seine Adresse an der Galle del General Costanos, 28004 Madrid.

Abgesehen davon sind Lottogewinne, soweit ich das spanische Steuerrecht kenne, steuerfrei. Es gibt insofern also gar keine Veranlassung, eine oder sogar mehrere Anzahlungen auf ein Konto zu leisten, damit der angebliche Gewinn ausbezahlt werden kann.

Vgl. zu diesem Thema u.a. auch ein Artikel aus der NZZ aus dem Jahr 2007:
http://www.nzz.ch/aktuell/panorama/der_kurze_traum_vom_grossen_lottogewinn_1.526889.html

Ich empfehle Ihnen deshalb, sich umgehend mit Ihrer Bank in Verbindung zu setzen und etwa getätigte Zahlungen zu widerrufen bzw. zu stoppen, falls noch möglich. Ausserdem sollten Sie sich an die Polizei und eine Konsumentenschutzorganisation wenden. Ich befürchte allerdings, dass die bereits getätigten Zahlungen verloren und auch nicht wieder eintreibbar sind.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht