So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Mein Mann ist mit mir nach Schweizer Recht verheiratet und

Kundenfrage

Mein Mann ist mit mir nach Schweizer Recht verheiratet und hat soeben seine Aufenthatsbewilligung in der Schweiz erhalten. Er gibt nun an, in den Malediven eine andere Frau geheiratet zu haben. Was sind hier die rechtlichen Konsequenzen?

 

Ich bin der Meinung dass dies Bigamie ist und zudem eine üble Geschichte. Was sind in diesem Fall meine Rechte

Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Wenn Ihr Mann rechtskräftig vor der Eheschliessung mit Ihnen mit einer anderen Frau verheiratet war, so ist die Eheschliessung mit Ihnen ungültig. Wenn er die andere Frau erst nach der Eheschliessung mit Ihnen geheiratet hat, ist die zweite geschlossene Ehe ungültig. Dies zumindest nach Schweizer Recht.

Doppelehe bzw. Bigamie ist in der Schweiz nicht möglich und auch nicht zulässig.

Grundsätzlich haben Sie folgende Möglichkeiten:

Die Zweitehe in den Malediven (auch wenn Sie nicht rechtsgültig geschlossen wurde) ist nicht gültig, kann aber ein Scheidungs- oder in jedem Fall Trennungsgrund darstellen. Möglicherweise ist es Ihnen sogar unzumutbar, weiter mit dem Mann verheiratet zu sein, der sich ohne sich hier scheiden zu lassen wieder verheiratet hat. Das bedeutet, dass Sie möglicherweise nicht einmal die beiden Trennungsjahre abwarten müssen.

Falls Ihre Ehe die zweitgeschlossene Ehe war, so ist die Ehe ungültig. Das heisst, Sie müssten sich nicht scheiden lassen sondern die Ehe für ungültig erklären lassen.

In Bezug auf die Aufenthaltsbewilligung ist zu prüfen, ob Ihr Mann diese nicht wieder abgegeben muss bzw. sie ihm sofort entzogen wird. Darüber entscheidet das zuständige Migrationsamt.

Ferner wären je nach Umständen zu prüfen, ob Sie nicht eine Anzeige beim Migrationsamt machen wollen, weil Ihr Mann durch eine Scheinehe mit Ihnen die Aufenthaltbewilligung erschleichen wollte. Hier müssen Sie allerdings selber aufpassen, dass nicht plötzlich Ihnen eine Scheinehe vorgeworfen wird.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Herzlichen Dank für Ihre Antwort.

 

Die Ehe mit einer andern Frau wurde nach meiner Eheschliessung mit meinem Mann getroffen und ohne meines Wissens. Es geht nicht an, dass ich jetzt auch noch riskiere eine Scheinehe eingegangen zu sein. Ich bin schon geschädigt genug. Was kann ich tun??

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich kann Ihnen nur empfehlen, sich über eine Scheidung Gedanken zu machen. Allenfalls sollten Sie wie gesagt in Erwägung ziehen, eine Anzeige beim Migrationsamt zu machen mit der Anregung Ihrem Mann die Aufenthaltsbewilligung wieder zu entziehen bzw. nicht mehr verlängern zu lassen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Würden Sie mich in einer Scheidung / Annullation vertreten?
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Grundsätzlich übernehme ich auch Scheidungen. Wie gesagt, wird eine Annullierung Ihrer Ehe nicht möglich sein, da Ihre Ehe wohl rechtsgültig geschlossen wurde. Kontaktieren Sie mich gerne im Büro für eine Erstbesprechung.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht