So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Sind die gesetzlichen Feiertage der Schweiz für alle Arbeitnehmer

Kundenfrage

Sind die gesetzlichen Feiertage der Schweiz für alle Arbeitnehmer verbindlich ?
.... und die Kantonalen?
Muss sich der Betrieb nach seinem Standort richten?
Hat der Arbeitnehmer einen Ersatztag zu gut, wenn er an einem solchen Tag arbeiten muss?

Vielen Dank!

Marcel Baumann
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Grundsätzlich ist der Betrieb an die eidgenössischen, kantonalen und kommunalen Feiertage am Betriebsort gebunden. Dies ergibt sich aus Art. 20a des Arbeitsgesetzes (ArG).

Art. 20a ArG

1 Der Bundesfeiertag ist den Sonntagen gleichgestellt. Die Kantone können höchstens acht weitere Feiertage im Jahr den Sonntagen gleichstellen und sie nach Kantonsteilen verschieden ansetzen.

2 Der Arbeitnehmer ist berechtigt, an andern als den von den Kantonen anerkannten religiösen Feiertagen die Arbeit auszusetzen. Er hat jedoch sein Vorhaben dem Arbeitgeber spätestens drei Tage im Vor- aus anzuzeigen. Artikel 11 ist anwendbar.

3 Für den Besuch von religiösen Feiern muss der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer auf dessen Wunsch die erforderliche Zeit nach Möglichkeit freigeben.


Der einzige eidgenössische Feiertag, der also zwingend bundesweit zu beachten ist, ist der 1. August. Die anderen Feiertage (höchstens 8) können die Kantone bestimmen.
So hat z.B. Kanton Zürich in seinem Ruhetags- und Ladenöffnungsgesetz folgende Feiertage zu Ruhetagen erklärt:
Neujahrstag, Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Auffahrtstag, Pfingstmontag, 1. August, Weihnachtstag und Stephanstag (vgl. § 1 Abs. lit. b RLG).

Diese Tage sind demnach Sonntagen im Kanton Zürich gleichgestellt. Soweit an diesen Tagen dennoch gearbeitet wird, ist grundsätzlich eine Bewilligung für Sonntagsarbeit nach dem Arbeitsgesetz erforderlich, soweit das Arbeitsgesetz auf den Betrieb Anwendung findet.

Muss an einem Sonntag, bzw. an einem dem Sonntag gleichgestellten Feiertag gearbeitet werden, so muss der freie Tag an einem anderen Tag gewährt werden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Advokaturbüro und weitere Experten für Schweizer Recht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dankeschön! Also ist es richtig, dass ein schweizerisches Unternehmen (Bundesbahnen) einem Arbeitnehmer den 1. August gutschreiben muss, wenn er an diesem Tag Dienst hat?
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter JustAnswer-Nutzer

Der 1. August wird immer als Sonntag behandelt. Dies ist auch für die SBB zwingend.

Ob die Arbeit am 1. August gutgeschrieben werden muss, hängt davon ab, ob Sie von regulärer Arbeitszeit (5-Tage-Woche, Bürobetrieb) oder von Schichtarbeit/Gleitzeit sprechen. Grundsätzlich darf an Sonntagen auch am 1. August gearbeitet werden, sofern die Sonntagszulage bezahlt wird.

Für die Mitarbeiter der SBB ist zudem auch der GAV der SBB zu beachten, der diese Fragen ebenfalls regelt.

Insgesamt gilt daher gerade für SBB Mitarbeiter der Grundsatz, dass bei Dienst am 1. August die Sonntagszulage bezahlt werden muss. Eine Gutschrift des Feiertags erfolgt aber bei Schicht/Gleitzeitbetrieb nicht, sondern wird wie jeder andere Sonntag behandelt (vgl. Ziff. 105 GAV-SBB und Ziff. 3 Anhang 8 GAV-SBB).

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht