So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Guten Tag betrifft frühjahrsputz der putzfima habe soeben

Kundenfrage

Guten Tag betrifft frühjahrsputz der putzfima habe soeben eine antwort bekommen. firma bezieht sich auf art369 c OR. weiter schreibt sie dass sie rechtlich gesehen nicht mahnen muss und mich direkt betreibt wenn ich nicht zahle.
ich hab dem personal anweisung gegeben dass sie alles was in einem raum ist putzen muss wie es sich gehört für einen frühjahrsputz. was muss ich jetzt tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Einen Art. 369c OR gibt es nicht. Es gibt nur einen Art. 369 OR:


Art. 369 OR

Die dem Besteller bei Mangelhaftigkeit des Werkes gegebenen Rechte fallen dahin, wenn er durch Weisungen, die er entgegen den ausdrück- lichen Abmahnungen des Unternehmers über die Ausführung erteilte, oder auf andere Weise die Mängel selbst verschuldet hat.


Diese Bestimmung passt auf den von Ihnen beschriebenen Sachverhalt nicht.

Es ist allerdings richtig, dass Sie Ihnen keine Mahnung zugestellt werden muss, bevor Sie betrieben werden können. Die Betreibung kann natürlich jederzeit eingeleitet werden.

Aus meiner Sicht haben Sie zwei Möglichkeiten:
1. Entweder, Sie bezahlen den vollständigen Preis und lassen die Sache auf sich beruhen oder

2. Sie nehmen das Risiko einer Betreibung in Kauf (vgl. meine erste Antwort) und schreiben dem Putzinstitut zurück. Ich würde folgende Formulierung vorschlagen:
"Selbst wenn ich Ihre Reinigungskräfte nicht hätte, darf angesichts des Preises ein gewisser Mindeststandard erwartet werden, wenn man ein angeblich professionelles Reinigungsinstitut beauftragt. Die Anweisungen an die Reinigungskräfte waren aber ohnehin ausdrücklich und eindeutig. Vielmehr ist festzustellen, dass Sie selber einräumen, dass die Leistung lückenhaft und qualitativ minderwertig ist, mithin dass der Vertrag nicht so erfüllt wurde, wie dies erwartet werden dürfte. Vor diesem Hintergrund bin ich zur Minderung des von Ihnen verlangten Preises berechtigt."

Wenn Sie Variante 2 wählen, ist das Risiko gross, dass Sie betrieben und möglicherweise auch verklagt werden. Ob Ihnen dies der Aufwand, der Ärger und das Kostenrisiko wert ist, muss ich Ihnen überlassen. Wie in meiner ersten Antwort ausgeführt, wird es in einem Gerichtsverfahren zu schwierigen Beweisfragen kommen, da weder etwas Schriftliches vereinbart wurde, noch bewiesen werden kann was vertraglich versprochen und was geleistet wurde.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Vor kurzem habe ich Ihnen auf www.justanswer.de eine ausführliche Rechtsauskunft erteilt. Bisher haben Sie meine Antwort leider nicht akzeptiert. Darf ich Sie bitten, dies nachzuholen, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Die von Ihnen bereits geleistete Anzahlung bleibt ansonsten auf dem JustAnswer-Konto völlig nutzlos.

Das Funktionieren von JustAnswer ist wesentlich von der Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit seiner Nutzer abhängig! Sollte es einen Grund geben, warum meine Dienstleistung von JustAnswer nicht bezahlt werden soll, bitte ich Sie, mir diesen mitzuteilen. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht