So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe soeben von der Polizei erfahren, dass

Kundenfrage

Guten Tag,
ich habe soeben von der Polizei erfahren, dass ich in einer 50km/h Beschränkung mit 28 km/h Ueberschreitung gemessen worden sein am 21.2.2012.
Darf ich Sie bitten mir etwas die zu erwartende Strafe mitzuteilen.
M. Hotz [email protected]

Besten Dank für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Die Beantwortung Ihrer Frage hängt wesentlich von folgenden Faktoren ab:
1. ob Sie vor oder nach Abzug der Messtoleranz 28 km/h zu schnell waren
2. ob Sie bereits schon einmal eine Administrativmassnahme hatten (Verwarnung, Führerausweisentzug etc.)

Davon ausgehend, dass es sich bei den 28 km/h zu schnell um die Nettogeschwindigkeit handelt, also um die Geschwindigkeitsüberschreitung nach Abzug der Messtoleranz von 3 km/h oder 5 km/h (Laser- oder Radarmessung) handelt und sich bisher noch nichts haben zu Schulden kommen lassen, gilt:

Es wird zwei Verfahren geben, ein strafrechtliches bei der zuständigen Staatsanwaltschaft oder dem Stadtrichteramt, in dem über die Höhe der Busse oder Geldstrafe entschieden wird und ein Administrativverfahren beim Strassenverkehrsamt, wo über die Dauer des Führerausweisentzugs entschieden wird.

Strafrechtlich handelt es sich um eine grobe Verletzung der Verkehrsregeln. Sie müssen daher - je nach Gesamtumständen (Wetter, Sicht, Verkehrsaufkommen etc.) - mit einer Geldstrafe in Höhe von ca. 13 Tagessätzen rechnen. 1 Tagessatz entspricht dabei ca. 1/30 Ihres Nettoeinkommens.

Im Administrativverfahren wird entschieden werden, dass Ihnen der Führerausweis zwingend für mindestens drei Monate entzogen wird.


Ist die Messtoleranz von 5 km/h bei den 28 km/h noch nicht berücksichtigt, waren Sie also nur 23 km/h zu schnell, wird der Führerausweis für mindestens einen Monat entzogen. Im Strafverfahren müssten Sie mit einer Busse von CHF 600.00 rechnen.

In jedem Fall kommen neben Busse, Geldstrafe und Führerausweisentzug noch Verfahrenskosten hinzu, die Sie ebenfalls bezahlen müssen.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Vor kurzem habe ich Ihnen auf www.justanswer.de eine ausführliche Rechtsauskunft erteilt. Bisher haben Sie meine Antwort leider nicht akzeptiert. Darf ich Sie bitten, dies nachzuholen, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Die von Ihnen bereits geleistete Anzahlung bleibt ansonsten auf dem JustAnswer-Konto völlig nutzlos.

Das Funktionieren von JustAnswer ist wesentlich von der Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit seiner Nutzer abhängig! Sollte es einen Grund geben, warum meine Dienstleistung von JustAnswer nicht bezahlt werden soll, bitte ich Sie, mir diesen mitzuteilen. Wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, können Sie meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht