So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Mein Freund, 71-jährig, möchte eine in Dakkar lebende - und

Kundenfrage

Mein Freund, 71-jährig, möchte eine in Dakkar lebende - und dort bereits persönlich kennen gelernte - Nigerianrin in die Schweiz einladen.

Was muss er alles machen? Hat er überhaupt eine Chance? Wäre alternativ ein Visum allenfalls für Oesterreich oder Deutschland - und sie dann dort treffen - möglich?

Besten Dank für Ihre baldige Antwort.

Mit freundlichem Gruss

Jürg Huber
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Zunächst wäre zu prüfen, was für Aufenthaltstitel die Freundin Ihres Freundes besitzt. Hat Sie ausschliesslich die nigerianische Staatsangehörigkeit und eine Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung im Senegal (Dakar), so benötigt Sie für die Einreise in die Schweiz bzw. in den Schengenraum ein Visum (Touristenvisum).
Für Österreich und Deutschland bestehen daher grundsätzlich die gleichen Bedingungen, wie für die Schweiz, weshalb die Einreise nach Österreich oder Deutschland keine echte Alterntive ist.

Zur Einreise in die Schweiz benötigen ausländische Staatsangehörige ein gültiges und von der Schweiz anerkanntes Reisepapier (z.B. Reisepass). Für nigerianische Staatsangehörige ist zusätzlich ein Visum erforderlich. Schliesslich müssen genügend Mittel vorhanden sein oder auf legale Weise beschafft werden können, um den Lebensunterhalt während der Durchreise oder des Aufenthalts in der Schweiz zu bestreiten.

Hat die Freundin nicht genügend eigenen Mittel, um Ihren Aufenthalt zu finanzieren, so kann die Schweizerische Auslandsvertretung für die Visumserteilung eine Verpflichtungserklärung (Bürgschaft/Garantieerklärung) Ihres Freundes verlangen.

Für die einzelnen Schritte, erlaube ich mir, Sie bzw. Ihren Freund auf das dafür vorgesehene Merkblatt "Grüezi" des Bundesamtes für Migration zu verweisen. Dieses finden Sie im Internet unter:
http://www.bfm.admin.ch/content/dam/data/migration/einreise/merkblatt_einreise/mb-grueezi-d.pdf
(vgl. da insbesondere "Verfahren").

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -