So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Guten Tag die Damen und Herren Wollerau im

Kundenfrage

Guten Tag die Damen und Herren Wollerau im 17.02.12


Mein Name ist Ch.Gasser Dipl.Fachmann für Justizvollzug

Ich habe eine Frage? Wurde in der Öfentlichkeit in einem Grosscenter aufs übelste vor allen Leute Beschimpft.ich sagte dem Hr.L..., mit Ihnen diskutiere ich nicht über eine solche Lapalie, darauf schrie er mich mit renitenten Wörter an,können sie sich überhaupt Ausweisen, da ich in Uniform war zeigte ich Ihm meinen Ausweis.Nach zwei Tage musste ich mich vor dem Kadi rechtfertigen. Weil Hr.L...in das Justiz Departement Telefoniert hat.Ich bekamm dann ein Rechtliches Gehör, und wurde darauf wegen Ausweismisbrauch freigestellt und nach 3 Monaten entlassen. Nun zur Frage?War diese Freistellung, und Entlassung gerechtfrtigt?Oder ist es eine Rechtswiedrige entlassung.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen

Freunliche Grüsse Ch.Gasser
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Ihren Ausführungen entnehme ich, dass Ihnen das Arbeitsverhältnis nicht fristlos, sondern unter Einhaltung der Kündigungsfrist bzw. durch Gewährung der Freistellung gekündigt wurde.

Ob die Kündigung bzw. der Kündigungsgrund missbräuchlich war, kann dahin gestellt bleiben, wenn das Arbeitsverhältnis inzwischen beendet ist, bzw. die Kündigungsfrist bzw. die Freistellungszeit verstrichen ist.
Nach Art. 336b OR müssen Sie nämlich vor der Beendigung des Arbeitsverhältnisses beim Arbeitgeber schriftlich Einsprache gegen die Kündigung erheben. Nur wenn Sie das gemacht haben, können Sie innerhalb von 180 Tagen nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Entschädigung von Ihrem Arbeitgeber für ungerechtfertigte Kündigung verlangen.

Nun schreiben Sie, dass Sie im Justizvollzug arbeiten. Da Ihr Arbeitgeber daher ein Kanton ist, ist es möglich, dass für Ihr Arbeitsverhältnis besondere Bestimmungen des öffentlichen (Personal-)Rechts gelten, die zu beachten wären. Dies kann hier nicht abschliessend beurteilt werden.

Amts- bzw. Ausweismissbrauch ist eine Straftat. Eine Straftat kann eine ordentliche Kündigung in jedem Fall rechtfertigen. Ob Sie diesen Tatbestand erfüllt haben, bzw. ob der Vorfall und Ihre Schuld daran Ihren Arbeitgeber tatsächlich berechtigte, Sie zu kündigen, kann hier ebenfalls nicht beurteilt werden, ohne weitere Detailkenntnisse.

Wenn tatsächlich ein Verstoss gegen das Gesetz oder gegen Ihr Dienstreglement oder Ihren Arbeitsvertrag vorliegt, ist die Kündigung in der Regel auch gerechtfertigt. Für die umfassende Abklärung sollten Sie sich aber persönlich mit allen Unterlagen an einen Rechtsanwalt wenden.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Vor kurzem habe ich Ihnen auf www.justanswer.de eine ausführliche Rechtsauskunft erteilt. Bisher haben Sie meine Antwort leider nicht akzeptiert. Darf ich Sie bitten, dies nachzuholen, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Die von Ihnen bereits geleistete Anzahlung bleibt ansonsten auf dem JustAnswer-Konto völlig nutzlos.

Das Funktionieren von JustAnswer ist wesentlich von der Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit seiner Nutzer abhängig! Sollte es einen Grund geben, warum meine Dienstleistung von JustAnswer nicht bezahlt werden soll, bitte ich Sie, mir diesen mitzuteilen. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Vor kurzem habe ich Ihnen auf www.justanswer.de eine ausführliche Rechtsauskunft erteilt. Bisher haben Sie meine Antwort leider nicht akzeptiert. Darf ich Sie bitten, dies nachzuholen, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Die von Ihnen bereits geleistete Anzahlung bleibt ansonsten auf dem JustAnswer-Konto völlig nutzlos.

Das Funktionieren von JustAnswer ist wesentlich von der Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit seiner Nutzer abhängig! Sollte es einen Grund geben, warum meine Dienstleistung von JustAnswer nicht bezahlt werden soll, bitte ich Sie, mir diesen mitzuteilen. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -