So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Advokaturbüro.
Advokaturbüro
Advokaturbüro, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Schweizer Recht
Zufriedene Kunden: 3825
Erfahrung:  Gebiete des Schweizer Zivilrechts, v.a. allgemeines und besonderes Vertragsrecht, Erbrecht, Gesellschaftsrecht, SchKG
54307587
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schweizer Recht hier ein
Advokaturbüro ist jetzt online.

Freistellen nach Kündigung kann ich mich freistellen lassen,

Kundenfrage

Freistellen nach Kündigung
kann ich mich freistellen lassen, wenn mir gekündigt wurde.
bin als Hauptverantwortliche angestellt gewesen zum führen einer
Filiale. Ohne Vertrag, war vorher Account Manager m Aussedienst.
jetzt wurde mir gekündigt. ich könnte wieder in den Aussendienst, aber nur für
5 Monate. was soll ich machen?

lg Silvia Berger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schweizer Recht
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Aufgrund Ihrer Angaben kann ich Ihre Frage mit folgender Rechtsauskunft beantworten:

Einen rechtlich durchsetzbaren Anspruch auf Freistellung haben Sie nicht. Sie können zwar Ihrem Chef vorschlagen, einen Aufhebungs- bzw. Freistellungsvertrag abzuschliessen. Darin wäre dann zu regeln, per wann das Arbeitsverhältnis beendet wird und bis wann Sie noch Anspruch auf Lohn haben. Eine solche Vereinbarung müssten allerdings beide Parteien (also Sie UND Ihr Arbeitgeber) zustimmen.

Stimmt Ihr Arbeitgeber einer Freistellung nicht zu, sind Sie verpflichtet, bis zum Ablauf der Kündigungsfrist - also bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses - weiterhin zu arbeiten.

Ob Sie einen befristeten Arbeitsvertrag (5 Monate) für den Aussendienst abschliessen wollen, müssen Sie selber entscheiden. Wird ein neuer Vertrag mit Ihrem Arbeitgeber über eine befristete Aussendienstanstellung abgeschlossen, ist darin ein Aufhebungsvertrag des alten (mündlichen) Vertrages sinngemäss enthalten.

In Bezug auf die Bestimmungen und die Praxis der Arbeitslosenversicherung (bzw. RAV) ist Ihnen allerdings zu empfehlen, Ihren Lohn möglichst lange, möglich hoch zu halten und sich um eine möglichst dauerhafte Anstellung zu bemühen.

Da Ihnen gekündigt wurde, müssen Sie allerdings keine Sperrfrist beim Arbeitslosengeld befürchten. Wenn Sie hingegen eine befristete Stelle annehmen, könnte unter Umständen eine Sperrfrist von einigen Tagen in Betracht kommen. Daher sollten Sie beim RAV belegen können, dass Sie die befristete Aussendienststelle nur aus der Not heraus und nicht freiwillig angenommen haben. Mit anderen Worten müssen Sie die Kündigung belegen können. Sie können auch eine schriftliche Begründung der Kündigung verlangen und die Kündigung bis zum Ablauf der Kündigungsfrist mit schriftlicher Einsprache bei Ihrem Arbeitgeber als missbräuchlich anfechten, wenn die Kündigung missbräuchlich ist. Erkundigen Sie sich diesbezüglich am besten bei Ihrem RAV-Zentrum.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Auskunft weitergeholfen zu haben. Bitte vergessen Sie nicht, meine Antwort zu akzeptieren, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -
Experte:  Advokaturbüro hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) JustAnswer-Nutzer(in)

Vor kurzem habe ich Ihnen auf www.justanswer.de eine ausführliche Rechtsauskunft erteilt. Bisher haben Sie meine Antwort leider nicht akzeptiert. Darf ich Sie bitten, dies nachzuholen, indem Sie unter meiner Antwort auf das grüne Feld „Akzeptieren“ klicken. Die von Ihnen bereits geleistete Anzahlung bleibt ansonsten auf dem JustAnswer-Konto völlig nutzlos.

Das Funktionieren von JustAnswer ist wesentlich von der Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit seiner Nutzer abhängig! Sollte es einen Grund geben, warum meine Dienstleistung von JustAnswer nicht bezahlt werden soll, bitte ich Sie, mir diesen mitzuteilen. Ausserdem können Sie in der Rubrik Bewertungen eine Qualitätsbeurteilung abgeben und wenn Sie mit der Behandlung Ihrer Frage besonders zufrieden waren, meine Antwort sogar mit einem Bonus belohnen.

Mit freundlichen Grüssen

lic. iur. Reto Aschwanden, LL.M.
- Rechtsanwalt und Mediator -

Ähnliche Fragen in der Kategorie Schweizer Recht